NAGELBETTENTZÜNDUNG SEIT EINEM HALBEN JAHR! WAS HILFT WIRKLICH?!

8 Antworten

Das sollte sich schon ein Hautarzt anschauen. Da sollte man nicht selber experimentieren.

gehe zu einem Hautarzt der wird dir helfen

Ich weiß nicht, ob Dir mein Rat weiterhilft, weil ich echte Probleme mit Nagelbettentzündungen an den Fingern hatte. Mit den Zehen habe ich keine Erfahrungen. Aber bei mir hat ebenfalls keine Salbe, kein Bad, kein homöopathisches Mittel geholfen. Teilweise waren fünf Finger (an zwei Händen) gleichzeitig betroffen. Mal ganz abgesehen von den Schmerzen sah es auch ziemlich unappetitlich aus. Eine Heilpraktikerin war der Meinung, ich hätte ein Vitamin-B6 - und Zinkmangel, daher keine Heilung. Ohne die teure Blutuntersuchung vornehmen zu lassen, habe ich dann testweise täglich 45 mg Zink und Vitamin-B6-Tabletten (die Dosierung weiß ich leider nicht mehr) genommen. Innerhalb kürzester Zeit waren alle Finger wieder heil und die Nägel wieder gesund. Habe nie wieder damit zu tun gehabt:-) Ich denke, das mal auszuprobieren kann nicht schaden!

Ich gebe 'DieAnanas' recht.

Mein Sohn (damals 12 Jahre alt) hatte auch 1,5 Jahre Probleme mit seinen beiden großen Zehen. Sie waren doppelt so dick wie normal. Das Wildfleisch quoll hervor. Eiter floss heraus. Die Zehen waren schon blau angelaufen. Vor dem Arzt hatte er panische Angst. Hat weder mich noch meinen Mann ran gelassen. Bis er eingesehen hat, das er von alleine das nicht in den Griff bekommt.

Das hat ihm geholfen (wir haben es in diesen Sommerferien gemacht):

Solange Eiter da war:

  • haben wir morgens und abends Kamillenfußbad mit reichlich Kamille gemacht
  • gleich nach dem Fußbad morgens eine antibiotische Salbe aufgetragen und dann den ganzen Tag ohne Socken und nur mit offenen Schuhen gelaufen
  • mittags die gleiche Salbe noch mal dünn aufgetragen
  • gleich nach dem Fußbad abends eine Eiter herausziehende Salbe aufgetragen und mit Mullbinde verbunden

Nach dem das Eiter weg war:

  • haben wir abwechselnd antibiotische und heilende Salbe (z. B. Bepanthen oder Zinksalbe) aufgetragen (1xmorgens, 1xabends)

Nach dem die Zehen nicht mehr so doll weh taten und wieder normale Hautfarbe annahmen

  • haben wir nur noch 1xtäglich heilende Salbe angewendet

Das wichtigste zum kompletten Abheilen und zur Zurückbildung des Wildfleisches ist die regelmäßige Behandlung und viel frische Luft.

Die gesamte Behandlung hat bei meinem Sohn etwa 5 Monate gedauert.

Gehe am Besten zum Hausarzt oder zum Hautarzt. Es kann mehrere Gründe wieso es nicht heilt.

Vielleicht ist das Nagelbett so eingewachsen, dass es nicht von alleine (auch mit Salbe) heilen kann?? Oder z. B. bei Diabetikern gibt es Wundheilungsstörungen.

Was möchtest Du wissen?