Nach dem Gähnen für kurze Zeit bessere Ohren?

4 Antworten

Der Rachen ist durch einen Tubus (Verbindung) zu den Ohren Verbunden.Durch das Gähnen kann es gestreckt oder gedehnt werden so das danach eine bessere Geräuschwahrnehmung erfolgen kann.

 Aber könnte man nicht dadurch rein theoretisch Hörschädigungen heilen indem man das einfach dehnt oder streckt und gut ist und jeder kann wieder gut hören

Am Druckausgleich im Innenohr durch die Eustachische Röhre. Sie geht beim Gähnen kurz auf. Sie verbindet Rachenraum und Innenohr. Gähnen hilft auch beim Start eines Flugzeuges.

Deshalb ist das Gähnen auch immer dort ganz nützlich, wo sich die Druckverhältnisse ändern: im Gebirge, im Flugzeug...wenn man dort einen Druck auf den Ohren verspürt: Gähnen! Nur beim Tauchen sollte man nicht Gähnen, um einen Druckausgleich vorzunehmen ;-)

@caramello

Ja, hehe... beim Tauchen wäre das kontraproduktiv!

@Maienblume

ja beim tauchen würd ich das echt nicht raten^^

@MyDreamAreU

Nur mit Pressluft-Zufuhr im Mund. Aber da ist "Nase zuhalten und kräftig reinblasen" das bessere Mittel.

Das macht man doch auch wenn man in die berge geht oder mitem zug durch einen tunnel fährt.. es entsteht ein druck auf den ohren (jedes geräusch wirkt abgestumpfter, leiser) .. man gähnt oder schliesst die nase und probiert auszuatmen..und es kommt einem alles wieder lauter vooor..

Durch den Druckausgleich des Ohres, das Ohr ist über die Eustachische Röhre mit dem Rachenraum verbunden.

Was möchtest Du wissen?