Meine Oma hat Zwetschgenkuchen gebacken und dann eingefroren. Ist es on Ordnung in in der Mikrowelle aufzutauchen... oder besser nicht wegen dem Baby?

5 Antworten

Das ist nicht gefährlich, aber ich würde den bei Raumtemperatur auftauen lassen. Bzw. an die Heizung, Ofen oder in den Backofen bei kleiner Temperatur langsam auftauen lassen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Mikrowelle dem Kuchen gut tuen würde. ^^

Das einzige was Du in der Schwangerschaft nicht essen solltest, ist rohes Fleisch, Sushi und sowas alles. Meine Omas und meine Mama haben ansonsten trotzdem alles mögliche weiter gegessen. ;-)

Okay, Danke (:

Ja ich dachte halt weil er ja gebacken wurde, dann eingefroren und dann in der Mikrowelle wieder warm gemacht wird. Dachte des wäre vielleicht nicht so gut. Aber ja eigentlich ist da ja nix mehr schädlich... besteht ja keine Gefahr mehr von irgendwas durchs einfrieren und erhitzen (:

@Antoniaaa27

An Zwetschgenkuchen ist auch nichts schädlich, wenn er frisch gegessen wird und nicht eingefroren wurde!

Nein, in der Mikrowelle erwärmtes Essen ist nicht schädlich. Weder für dich noch für das Baby noch für sonst irgend jemanden.

Der Kuchen wird aber ziemlich labberig werden, wenn du ihn in der Mikrowelle auftaust. Ich würde ihn ganz normal bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Überhaupt kein problem

Aber tipp von mir

Mit magarine dünn bestreichen und bei 180 grad für ca 5-10 Minuten (je nach Größe vom kuchen) in den Backofen zurück 

Schmekt nach frisch gebacken

Eine Mikrowelle macht nix anderes als die Wasserstoffatome zum Schwingen zu bringen. Dadurch entsteht die gewünschte Wärme.

Da ist nix mit Strahlung was euch schaden könnte.

Sicher nicht! Ausser du bist selber in der Mikrowelle, aber dann ist es nicht nur für das Baby schädlich! ;D

Nein im ernst: Es ist nicht gefährlich, aber es ist sicher nicht gerade lecker... D:

Was möchtest Du wissen?