Lachen, wenn etwas Schlimmes (Krankheit, Unfall) erzählt wird

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lachen, wie Weinen sind Möglichkeiten die Spannung zu reduzieren - und solche Nachrichten erzeugen Spannung,oder?

Lachen ist eine Schmerzreaktion. Unglaublich, aber wahr. Schau dir mal die Comedians im Fehrnsehen an: Alle Lacher sind über Schmerz: Dummheit ist schmerzhaft und fast jeder Comedian macht einen, auf die ein oder andere Art, dummen nach. Alle TV und Kinofilme handeln über Schmerz (Tod, Verlust, Angst, Mord.... etc). Unser Ego ist scharf auf die `Sensation Schmerz´ dazu werden wir von der Unterhaltungsindustrie erzogen. Tod und Tumor sind Sensationen, die wir auf einer unbewußten Ebene des Egos "g e i l" finden. (besonders wenn wir nicht so Direkt betroffen sind) Diese Deformation der Psyche ist relativ normal!!! Schön, dass es Dir bewußt wird.

Nein, du bist kein Monster. Gib mal bei Wikipedia Sardonismus ein. Das passt nicht genau, aber "schmerzvoller Spott" kommt ja schon ein bisschen ran.

kommt drauf an, ob es ein schmerzvolles lachen ist oder ob du wirklich "lachst" weil es dir witzig erscheint...

was ich allerdings nicht glaube, da du ja sagst, dass du mitleidest. empfindest du dabei freude, wenn es anderen schlecht geht? wie reagieren die anderen darauf?

Das ist die Verlegenheit, weil man nicht weiß, wie man auf solche Nachrichten reagieren soll. So geht es vielen menschen. Ich glaube, dass das eine natürliche Reaktion ist. Du lachst ja nicht laut heraus. Das wäre schlimm, aber das andere ist wahrscheinlich gar nicht zu verhindern.

Was möchtest Du wissen?