Warum fällt mir das Lachen schwer ?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich empfehle Dir, etwas von Alexander Lowen zu lesen.

Z.B.: Bioenergetik. Therapie der Seele durch Arbeit mit dem Körper.

Lowen beschreibt verständlich, wie vergangene seelische Verletzungen sich in körperlichen Blockaden ausdrücken und er beschreibt Übungen, mit denen man, auch alleine, daran gehen kann, an die eingekapselten Gefühle zu gelangen und Körper und Seele wieder zu entkrampfen. 

Falls Du merkst, daß Sachen dahinter stecken, die Dir sehr weh tun oder große Angst machen, dann laß Dir von einer Psychologin helfen, die in körperorientierter Psychotherapie ausgebildet ist.

Eine gute Freundin von mir hat auf diesem Weg in einer sehr schwierigen lähmenden Lebenslage Hilfe bekommen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Lowen

Danke. Eine sehr Fachliche Antwort, freue mich drüber. Ich überlege mir auch schon seit längerem ein Buch über Energiemedizin zu kaufen. Geht es deiner Freundin nun besser? 

@Sommerpalme12

Mir ist noch eingefallen, daß ich damals, zur Zeit ihrer schlimmen Krise, ein Foto von ihr machte, auf dem sie lächeln wollte, aber nur eine Hälfte ihres Gesichtes das Lächeln mitmachte. Kein Wunder, daß mich Deine Frage gleich ansprach. Ja, es geht ihr viel besser, und das nun schon seit ca. dreißig Jahren.

Wir sind später beide gläubige Christen geworden, und das hat ihr und mein Leben dann noch einmal auf andere Weise verbessert. Aber das ist eine Geschichte für sich.

@Franz1957

Ich hoffe, dass meine Schmerzen weg gehen werden. 

Danke, deine Antwort ermutigt mich. 

Kann es sein das dein Problem vielleicht psychischer Natur ist ?

Das du sozusagen verkrampfst beim lachen ? Ich glaube nicht das Gesichtsmuskeln "verkümmern" können ,wenn man nicht gerade eine Lähmung oder sonstige Erkrankung hat die das Nerven bzw Muskelgewebe angreifen bzw man sich Botox spritzen lassen hat :D   da du ja die Muskeln die beim Lachen beansprucht werden auch beim reden , der normalen Gestik und Mimik benötigst .

LG

Wie meinst du das mit `verkrampfen beim lachen ? Das ich dem Lachen nicht den freien lauf lasse ?

@Sommerpalme12

ja genau das passiert auch leicht wenn man in einer Situation angespannt ist und auch zuviel über die situation nachdenkt . Lachen passiert spontan ohne darüber sich zu viele gedanken zu machen :)

@jule1502

Danke für die Antwort :) 

Das es weh tut beim Lachen liegt daran dass du es erzwingst. Erzwinge nicht deine Emotionen sondern akzeptier sie. Lache nur wenn du es auch wirklich lustig findest. Natürlich gibt es im Alltag Situationen wo man lächeln muss... aber niemand zwingt dich dazu, du bist der einzige...villeicht beschäftigt dich etwas und dein Unterbewusstsein macht sich unbewusst darüber Gedanken und somit fällt dir das Lachen schwer.

Meinst du es könnte auch daran liegen, dass ich mir immer viel zu viele Gedanken über alles und jeden mache? 

@Sommerpalme12

Mache ich leider auch aber es könnte durchaus sein.

@Pyrut

ja wenn man sich zu viele Gedanken über alles macht verkrampft man leicht versuch etwas lockerer zu werden und nicht alles zu ernst zu nehmen :)

Viele Dank :) 

Es fuehlt sich so an dass du eine Maske auf deinem Gesicht hast ~ diese is von energetischer Natur ~ da denke ich an den Film "Der Mann mit der Maske" der oftmals neu verfilmt wurde

Frage

  1. Was soll hinter der Maske unsichtbar bleiben? Emotionen oder entstelltes Gesicht?
  2. Wer darf hinter der Maske NICHT entdeckt werden und WARUM?

Noch nie bei Schadenfreude gelacht, wenn wer sich versucht nen Ganzen apfel ohne abzubeißen ins Maul schiebt???

Was möchtest Du wissen?