Kleiner Asseljäger (Spinne) gefährlich für Menschen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dysdera erythrina ist für Mensche absolut ungefährlich. Klar zwicken könnte das Tier, aber das Gift ist noch schwächer als das von Bienen oder Wespen (Die fliegen auch überall rum und keinen störts ;-)). Es gibt in Mitteleuropa keine Spinne, die für Menschen gefährlich ist. Übrigens könnte das auch eine Harpactea rubicunda sein, die sieht fast genauso aus hat aber nicht dieser grossen Beisswerkzeuge. Die sind vermutlich der Spezialisierung von D. erythrina auf Asseln zuzuschreiben. Und die ist auch harmlos. Übrigens ist Dysdera crocata und Dysdera erythrina nur durch Beinstacheln zu unterscheiden. Vor einer Unersuchung mittels Lupe würde ich mich da nicht festlegen wollen.

"Wenn die Spinne angefasst wird und sich bedroht fühlt, kann sie mit ihren langen Giftklauen auch den Menschen beißen. Der Biss kann dabei schmerzhaft sein, aber das Gift ist für Menschen harmlos und führt zu keinen gesundheitlichen Problemen. In manchen Fällen ist von einem lokalen Juckreiz berichtet worden."

Das is nur zum großen Asseljäger zu finden. http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fer_Asselj%C3%A4ger

Wenn der Kleine auch Menschen beißt wird der kaum gefährlicher sein, eher harmloser.

Hallo! Der Kleine Asseljäger gehört zu den Sechsaugenspinnen. Er hat eine geringe Giftmenge, ist aber für Kinder völlig ungefährlich. Aber eine wunderbare Gelegenheit die Kinder rechtzeitig über Spinnen und deren Nützlichkeit für Menschen zu informieren. Du bist da ja auch schon richtig weit, sonst hättest Du nicht die Art bestimmen können. Jemand wie Du läuft dann auch nicht mit dem Staubsauger herum oder haut gleich drauf.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

Sie sind nicht wirklich gefährlich :D

Was möchtest Du wissen?