Ist Blut trinken für den Menschen gefährlich?

5 Antworten

Ich denke mal, wenn das Blut überprüft wurde und der Spender gesund ist, wird man wohl nicht krank davon, allerdings verdirbt Blut schnell, man kann es nicht gut lagern.

Es kann einem aber sehr wohl schlecht davon werden, denn es ist schwer verdaulich und wer den typischen Eisengeschmack vom Nasenbluten kennt, den wird es eher ekeln. Ich selber kennen diese Übelkeit, die sich einstellt, wenn man versehentlich zu viel Blut beim Nasenbluten verschluckt hat. Man sollte nämlich nicht den Kopf in den Nacken legen, sondern eher nach vorne beugen und die Nase zuzwicken.

Ob Blut trinken gefährlich sein kann, hängt von den Umständen ab: Ist der Spender völlig gesund? Wurde der Spender schwer verletzt oder war eine Kanüle in Gebrauch?

Dann wäre es noch wichtig, dass das Blut frisch, kühl und lichtgeschützt gelagert wurde.

Wer Blut trinkt, muss sich darüber bewusst sein, dass er es roh zu sich nimmt. Verarbeitets Tierblut gibt es ja in bekannten Lebensmitteln wie Blutwurst. Aber dabei handelt es sich um gegarte Lebensmittel. Ich sehe die Gefahr vor allem in der geringen Haltbarkeit von flüssigem Blut.

Ansonsten läuft man natürlich Gefahr, sich zu übergeben. Da spielen vor allem psychische Faktoren eine Rolle. Und der eher üble Geschmack trägt auch seinen Teil dazu bei. Ab einer gewissen Menge soll sich so gut wie jeder übergeben. Für mich wäre das nichts.

Woher ich das weiß:Recherche

Bei Nasenbluten soll man den Kopf nicht in den Nacken legen. Das Blut läuft in den Magen. Das kann Übelkeit und Erbrechen verursachen.

Wenn es DA schon der Fall ist, wie sieht es dann wohl bei der Trinkmenge von Blut aus? Blut klumpt im Magen. Nein, es ist nicht gesund.

Also mir ist vom Nasenbluten nochnie schlecht geworden

Ein gewisses Risiko besteht natürlich immer. Aber ich bin selbst ein "Vampyr" ("Real Life Vampire") und kann dir sagen, dass es sogar Websites (z.B. www.vampyrs.de) dafür gibt. Doch diese sogenannten donors (Spender), die ihr Blut geben, müssen ein aktuelles Gesundheitszeugnis haben. Ansonsten dürften sie gar nicht an solchen "Veranstaltungen" teilnehmen.

Blut kann immer Krankheiten übertragen. Ein Großteil davon würde zwar von der Magensäure abgetötet aber trotzdem ist das Risiko nicht auszuschließen.

Was möchtest Du wissen?