kann mir jemand folgende medizinische begriffe erklären?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1) Normaler Zwölffingerdarm

2) Normaler Dünndarm mit leichter Infiltration von weißen Blutkörperchen - ist völlig normal. Da dort viele Bakterien leben (Ileum ist der letzte Abschnitt vom Dünndarm, dort geht es dann in den Dickdarm über), ist da eine gute Abwehr.

3) Völlig normaler Dickdarm. Da sind "von oben nach unten" mehrere Biopsien genommen worden.

4) Große Leber

5) Große Milz. Da sollte man zumindest mal das Blutbild nachschauen. Ich gehe aber davon aus dass das gemacht wurde. Das kann auch mal bei Infektionen vorkommen.

6) Bauchspeicheldrüsenkopf sieht groß aus, aber sonst unauffällig. Kein Bauchwasser.

7) Gebärmutterhöhle strahlt gut zurück im Ultraschall bzw. CT (was war es denn? CT? Wenn ja, dann auch keine Sorge wegen Bauchspeicheldrüse, Milz und Leber!). Ist in Zyklusmitte völlig normal. Eierstock rechts etwas vergrößert bei Follikelzysten - das sind die Zysten, in denen sich die Eizellen befinden, die sich auf den Eisprung "vorbereiten" (entwickeln) - auch normal.

8) Fehlhaltung der Brust- und Lendenwirbelsäule nach links. Bandscheibe wölbt sich etwas vor (ist aber noch kein Bandscheibenvorfall), beginnende Verschleißerscheinungen an der Bandscheibe zwischen 5. Lendenwirbelkörper und 1. Kreuzwirbel (d.h. Kreuzbein) (war dann wohl doch eine Computertomographie...)

9) Minimale Magenentzündung. Sehr häufiger Zufallsbefund. Würde man behandeln bei Beschwerden, z.B. mit Omeprazol, Pantoprazol oder ähnlichem, muss man aber nicht wenn es symptomfrei bist und Du nicht ständig mit Magenschmerzen oder Sodbrennen rumläufst.

Die vergrößerte Milz in Verbindung mit der großen Leber ist zumindest kontrollwürdig, ebenso wie der recht große Kopf der Bauchspeicheldrüse. Und Rückenmuskeln stärken! Wie alt bist Du?

Vielen dank ich bin 20 geworden. Diese ergebisse sind von januar und beim letzten ultraschall letzte woche war die leber und milz immer noch vergroessert bzw stark vergrößert. Und mih wundert es das mein hausarzt mir auch nix wegen der bandscheube gesagt hat, weil ich seit jahren unter rueckenschmerzen leide. Ich hab mir die unterlagen vom pahologen von januar zukommen lassen, weil mein jetziger arzt ( onkologe/immunologe) sehen wollte ob die irgendwas war.

@Michelle1315204

Und bei dem letzten ultraschall war der pankreaskopf wieder normal dafür der schwanz zu gross. Hatte im juni eine Bauchspeicheldrüsenentzündung.

@Michelle1315204

Die Entzündung kann natürlich die Vergrößerung erklären. Man muss aber auch dazu sagen dass die Beurteilung der Bauchspeicheldrüse im Ultraschall manchmal recht schwierig sein kann und da gewisse Unterschiede, was die Größe betrifft, nicht ungewöhnlich ist.

Mit der Leber und der Milz - da würde ich nochmal drauf pochen, dass dem nachgegangen wird. Da es schon seit längerem so ist, wird höchstwahrscheinlich nichts ganz schlimmes ist. Es wird aber wahrscheinlich zusammenhängen, dass Leber und Milz vergrößert sind - was auch immer die Ursache ist. Normal ist es jedenfalls nicht. Wenn ich Dein Arzt wäre, würde ich da weiter forschen und erstmal umfangreiche Bluttests machen, von auch seltener durchgeführten Leberwerten über Hepatitis-Serologie bis hin zu rheumatologischer Serologie. Vielleicht auch eine Knochenmarksbiopsie. Hast Du denn noch irgendwelche Symptome, außer häufige Infektionen? Sind diese denn bakteriell? Hat man da mal Bluttests gemacht oder Abstriche oder Biopsien oder ähnliches?

Mit der Bandscheibe - das ist zwar relativ jung, dass man diese Befunde in Deinem Alte findet, aber auch nichts völlig außergewöhnliches. Das ist auch häufig ein Zufallsbefund, die nicht unbedingt mit den Beschwerden korrellieren müssen, d.h. viele haben Rückenschmerzen und man findet nichts an der Stelle und bei anderen findet man ganz viel und der Patient hat überhaupt keine Beschwerden. Bei Dir würde ich jetzt, wie's oben steht, auch denken dass die Veränderungen zu gering sind um die Schmerzen zu verursachen. Da ist die Fehlhaltung wahrscheinlicher. Viele Rückenschmerzen sind muskulär bedingt - durch Verspannungen beispielsweise. Daher sollte man die Muskulatur stärken - bei Deinem Hausarzt gibt es bestimmt auch so Blätter mit Rückenübungen.

Alles nicht, das müsste ich, genau wie du, einzeln nachschlagen. Alles, was "regelhaft" ist, ist in Ordnung. Unter 7. Kann ich erkennen, dass du Follikelzysten hast. Das ist normal, es sind funktionale Zysten, die im Lauf des Zyklus entstehen - aber auch wieder weggehen solten, das muss deine FA kontrollieren. Thorakumbal ist eine Ortsangabe: Übergang vom Brust- zum Lendewirbel, da hast du eine Fehlhaltung nach links außen. Die Protrusion ist eine Vorwölbung der Bandscheibe, bei beginnender Abnutzung (Chondrose), die Buchstaben-/Zahlenkombi bezeichnet den genauen Ort. Zufällig weiß ich das, weil ich selbst schon Spaß mit Zysten und einem vollendeten Bandscheibenvorfall hatte. Du solltest auf jeden Fall deine Rückenmuskulatur aufbauen, damit es bei dir nicht dazu kommt. Alle Angaben ohne Gewähr, bin Patientin und keine Ärztin.

Vielen dank schonmal. Ja das dachte ich mir auch mit dem regelhaft usw. Aber zotten hat ich nahgeschlagen und was dahinter stand und das hiess irgendwas von einem anfang von morbus crohn mal sehen was die anderen noch wissen.

Was möchtest Du wissen?