Kann man seinen Organismus an SCHARF gewöhnen?

5 Antworten

Natürlich kann man seinen Körper an Schärfe gewöhnen, aber das Schwitzen und Naselaufen....ist eigentlich in den meisten Ländern Sinn der Sache.... Chilli fördert z.B. die Heilung einer Stirn oder Nebenhöhlenentzündung (sogar Eigenerfahrung). Ich bin eine der Glücklichen, die Schärfe sehr gut vertragen kann, Grippale Infekte sind im nu vorbei! Allerdings sollte man nicht zu Mitteln, wie Tabasco oder Sambaloelek..... greifen... diese sind mit Zusatzstoffen und greifen fix den Magen an. Reine Chili ist das Beste. LG, Feddisch

ja, der körper gewöhnt sich daran. fang mit kleinen dosen an - die schärfe sollte spürbar sein, aber nicht wehtun ! - und steigere dich langsam, ohne druck. das passiert aber dann eigentlich ganz automatisch, weil du die dosis irgendwann nicht mehr als "scharf" (bzw. "Scharf genug") empfindest, und automatisch mehr würzt.

http://www.pepperworld.com/gesundheit/fitness.htm

Ja, man kann sich derart an scharf gewöhnen, dass man es kaum mehr wahrnimmt. Da kann es passieren, dass andere Leute husten und heulen.... und dabei waren doch gar nicht so viele Chillies drin...

Habe mal gehört, dass Frauen in Mexico durch den häufigen Verzehr von Scharfem bei Entbindungen häufig ohnmächtig werden. Ich weiß nicht genau, wieviel Wahres daran ist und woran das genau liegen soll.

Klar. Nach 2 Jahren in Asien war das europäische Essen nur noch wie Pappe. Kannst ja in Thailand mal HOT bestellen...lol

Was möchtest Du wissen?