Kann man Karate auch im Selbststudium erlernen?

5 Antworten

Ich sag mal so..

Ab einem bestimmten Schülergrad kannst du dich sehr wohl zuhause oder sonst wo außerhalb des Dojos/des Trainings verbessern. Ich zum Beispiel habe Taekwondo trainiert wo der Formenlauf (ähnlich wie die Katas im Karate) eine große Rolle spielte. Die Formen und Bewegungen die ich laut meinem Meister bereits beherrschte habe ich nach einer Zeit begonnen zuhause zu üben. Ein Schüler, der den braunen Gurt im Karate hat wird die erste Kata wahrscheinlich schon wie im Schlaf können (sag ich jetzt einfach mal so) warum also nicht alleine etwas verbessern? Du lernst die Techniken zwar von deinem Sensei, doch ausführen musst du sie selbst.

Wenn es dir um völlig neue Techniken geht die vielleicht auch noch in einen dieser skurilen "Online Kampfsport Kursen" angeboten werden, lass es. Dann könnte doch jeder Kampfkunst von zuhause aus erlernen ;)

Das wird nichts. Du kannst zu Hause als Ergänzung zum Training in der Gruppe üben, aber nicht ausschließlich. Es ist keiner da, der deine Fehler erkennt und korrigiert; du hast keinen Partner, mit dem du Techniken üben kannst. Der ganze Kumite-Bereich ist von vornerein unmöglich alleine zu trainieren. Du kannst daheim ein paar Muskelaufbau- und Dehnübungen machen, aber alles andere ist mehr oder weniger sinnlos.

Ich denke nicht dass das geht. Du brauchst jemand der dich von der Seite beobachtet und dir deine Fehler aufweist. Außerdem musst du es praktisch anwenden.

Nein geht nicht. Das was Du aus Videos oder Büchern lernst würde das Ergebnis nur verzerren, da fehlen dann grundsätzliche Basics- und deshalb nicht klappen

Nein !!!

und in Ausnahmefälle auch - Nein.

Ausserdem - Nee.

Weißt du küssen kann man ja auch nicht alleine...

Was möchtest Du wissen?