Kann man Crèmes mit Wasser verdünnen, ohne dass der Wirkstoff abgeschwächt wird oder verloren geht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Abgeschwächt wird zwangsläufig, sobald man irgendetwas verdünnt. Immerhin hat man dann nicht mehr 100% der Dosierung des Wirkstoffs, sondern nur noch X% abhägig von dem Mischungsverhältnis. Je mehr Wasser, desto weniger Creme, desto weniger Wirkstoff in gleicher Menge.

Die Konzentration des Wirkstoffes wird natürlich verringert, aber verloren geht er kaum. Allerdings sind sowohl kosmetische als auch medizinische Cremes Wasser-inÖl- Emulsionen, die bei zuviel Wasser zur Entmischung neigen, das heisst, dass der Fettanteil schlussendlich obenauf schwimmen wird, eventuell noch teilemulgiert. Die Stabilität hängt von der Wirkung des jeweiligen Emulgators ab, die immer begrenzt ist. Das verhält sich ähnlich wie eine Majonnaise, die ja auch eine Emulsion ist (ordnungshalber: Öl in Wasser), die nur begrenzt um einen Anteil vermehrt werden kann, zuviel Wasser/Essig etc. führt auch hier zur Entmischung.

verdünnung ist immer eine abschwächung. somit wäre die antwort: nein.

Ähm - Rechnen wir das kurz nach.

Je mehr Liter Wasser, desto weniger Creme pro Liter Wasser. Je weniger Creme desto weniger Creme. Also nein. :-) (Zumindest rein sachlich betrachtet)

ja kann man, aber nicht zu viel wasser !:)

Was möchtest Du wissen?