Kann ein Vertretungsarzt sich weigern, mir ein BTM Rezept auszustellen?

3 Antworten

Wenn du nachweisen kannst, dass du es in einer bestimmten Art und Weise vom HA verschrieben hast sollte es eigentlich kein Problem sein. Möglicherweise verschreibt er dir die Sache bis zum Termin da dein HA wieder da ist. Allerdings wird in solchen Situationen leider oft geschummelt von Patienten, deshalb wird der Vertreter vorsichtig sein und die Sache abklären.

Frage: Um welches BTM in welcher Dosis handelt es sich und wann ist dein HA zurück vom Urlaub?

Danke für die Mitteilung! Bei dem BTM das du verordnet hast sind viele Aerzte seit einiger Zeit sehr vorsichtig. Manche verschreiben es gar nicht mehr wegen seines hohen Suchtpotentials und verschreiben an dessen Stelle Morpium z.b. "Sevre-Long". Bei deiner verschrieben Dosis des BTM wären etwa 180 mg Sevre-Long tgl. das selbe, jedenfalls kommst du nicht auf Entzug. Frage den Vertreter, falls er dein BTM nicht verschreiben will um diesen Ersatz.

@Patrickson

Ich nehm da Medi schon seit über 6 Jahren in dieser Dosis, Mißbrauch betreibe ich keinen, ich bin chron. schmerzkrank.

@JustFU12432

Dann rede mit dem Vertreter darüber er sollte Einsicht in deine Unterlagen haben.

@Patrickson

Ich war vor 2 Jahren schon mal bei dem und da hat er sich schon sehr gesträubt, wenn er mir das Medi nicht verschreibt, würde ich 7 Tage lang auf dem Schlauch stehen, d.h. erstens würde ich die Schmerzen nicht aushalten und 2. Entzug bekommen, der nach fast 7 Jahren bestimmt kein Vergnügen wird. U.U. hab ich zum. gelesen, kann ein solcher Entzug auch tödlich ausgehen, ich hatte zum Glück noch keinen durchmachen müssen und hab es auch nicht vor...

@JustFU12432

7 Tage ohne dieses BTM ist katastrophal, das hältst du kaum durch! Der Entzug davon ist übelst! Du musst unbedingt wenigstens einen Ersatz in Form von Morphium bekommen. Der Vertreter kann und darf dich nicht ohne Substitution auf Entzug schicken, das geht nicht! Er muss dir zumindest für diese Zeit Morphium in ähnlicher Dosis verschreiben sonst gehst du 7 Tage durch die Hölle.

@JustFU12432

Tödlich wird der Entzug nicht sein! Aber extrem leidvoll!

@Patrickson

Hab jetzt eben bei einer anderen Ärztin nachgefragt, die Schwester sagte, ich könne heute noch vorbeikommen oder morgen, soll nur Medikamentenplan mitnehmen. Ist mir lieber als der andere, der meinen HA eigentlich vertritt, da wird man angeschaut, als nähme ich die Tabletten aus Spaß und nicht weil cih es sonst nicht vor Schmerzen aushalten würde. Solche Praxen sollten sich manchmal wirklich schämen...

@JustFU12432

Ja, finde ich auch! Gut hast du nun eine Lösung. Der Entzug von deinem BTM, das du mir genannt hast und bei dieser Dosis und Dauer ist wirklich der absolute Horror, schlimmer noch als ein Heroinentzug!!!

@Patrickson

Das hab ich auch gelesen, wobei ich natürlich nicht weiß, wie sich ein Heroin Entzug anfühlt, ich nehm schließlich keins.

@JustFU12432

Einfach sehr schlimm: Durchfall flüssig ohne Ende, Muskelkrämpfe, Bauchkrämpfe, Starke Unruhe, absolute Schlaflosigkeit, ständiges Unwohlsein, Panikattacken usw... einfach die Hölle!

@Patrickson

Stand mal ca 14 Stunden ohne da und hab da in den Beinen ein sehr komisches Gefühl bekommen und dazu Kreislauf und mein Herz fing an zu rasen, ob es Entzugsbedingt war oder ich nur Panik schob aus Angst vor schlimmen Entzugserscheinungen, k.A. Die Schmerzen waran nach 14 Stunden kaum noch auszuhalten, alles nur noch gezogen in den Gelenken. Du hast oder hattest wohl mal mit Heroin zu tun?

@JustFU12432

Ich habe als dipl.Krankenpfleger und Sozialpädagoge etwa 20 Jahre lang Suchtkranke aller Arten betreut, auch beim Entzug. Zudem war ich vor etwa 20 Jahren selber mal für kurze Zeit von einem Opioid abhängig und habe dann den kalten Entzug alleine durchgestanden. Daher verfüge ich über sehr viel Erfahrung und Wissen in solchen Dingen. Das BTM das du verordnet hast wurde gerade in den USA als "Supermedikament", das keinen Entzug macht usw. hochgepriesen; alles völliger Quatsch! Es wurde von Aerzten haufenweise verordnet und manche behaupten noch immer es mache keinen Entzug, übelster Mist! Es macht in Wirklichkeit einen enormen Entzug! Viel schlimmer geht fast nicht. Und er dauert sehr lange, bis zu 4-6 Wochen!!!

@Patrickson

Krass.. hab darüber auch schon gelesen bzw ein Video gesehen. Gibt Ärzte in den USA, die sind alleine durch Rezepte verschreiben zu Millionären geworden. Einer war so dreist, der sitzt nun lebenslänglich, wenn ich mich nicht komplett täusche war es wegen Oxycodon. Der Arzt ist aber keinesfalls ein Einzelfall wie gesagt. Wenn man sich die Geschichte von Oxy ansieht, so wurde es in Deutschland zuerst auf den Markt gebracht unter der Bezeichnung Eukadal und es wurde glaub ich bis vor 20 Jahren (?) noch unter Eukadal vertrieben, hab ich zu,. noch so in Erinnerung. Und wenn man sich die Geschichte von Kokain, Heroin ansieht, kam alles zuerst in Deutschland auf den Markt, wurde alles hier erfunden/sythetisiert. Schon ziemlich krass oder? Kann ich dich fragen, von welchem Opi du damals abhängig gewesen bist?

@JustFU12432

Von Tramal war ich etwa 2 Jahre abhängig und von Codein etwa 1 Jahr. Ich habe beide Male still für mich den kalten Entzug gemacht und durchgestanden. Beim Tramal dauerte er etwa 3 Wochen, beim Codein etwa 6-8 Wochen!!! Uff! Das war vor 20 Jahren und seither nehme ich nichts dergleichen mehr. - Ja, die Geschichte beim Oxycodon ist schillernd und übelst. Die deutschen Chemiker waren im 19. Jahrhundert Weltklasse und "erfanden" zuerst das Morphium, dann Kokain und Heroin und später auch noch das Methadon und weiteres. - Viele Junge nehmen seit einiger Zeit "Lean" also Codein in Hustensirups und wissen gar nicht was ihnen für ein Leid bevorsteht! Es ist gerade in Mode durch die Rapper usw. Die Codeinsucht ist übelst und der Entzug echt schlimm und lange!

@Patrickson

Den "Trend" gibt es bestimmt schon seit ein paar Jahren. Wenn ich mich nicht irre, war "Lil Wayne" der Begründer dieses zweifelhaften Trends (seine Musik lässt sich ja nur unter Vollnarkose ertragen, deswegen wohl die Sache mit dem Lean^^...) Von Tramadol kann ich auch bisschen was berichten, hab ich 2 Jahre am Stück genommen, zuerst in Tablettenform, weil die Schmerzen zu stark waren bekam ich noch die Tropfen, aber frag nicht wie es mir mit dem Zeug ergangen ist. Unkontrollierte Schweißausbrüche, Fahrigkeit ohne Ende, fühlte mich konstant wie im Delirium, dann hatte ich unkontrollierte Zuckungen, vor allem wenn ich lag, plötzlich fing ich an zusammen zu zucken oder meine Beine, wie ein Pferd das austritt, war das heftig. Nach 2 Jahren war ich so am Ende, das ich mir Tilidin verschrieben ließ, hat aber gegen die Schmerzen kaum geholfen, die hatten die Tropfen ziemlich abgedeckt und ab da bekam ich Oxy verschrieben, das kein Vergleich zu Tramadol ist. Als chron. Schmerzkranker kann ich von Tramadol nur abraten, über längere Zeiträume ist das Zeug absolut das falsche. Rühre ich definitiv nie wieder an..

@JustFU12432

Und das Oxycodon wirkt gut? Macht auch etwas euphorisch glaub...

@Patrickson

Nicht das ich was davon merken würde. Tramdol macht eher euphorisch hab ich gelesen, Endorphine sollen da ausgeschüttet werden oder wie auch immer. Das Oxy fühlt sich eher wie nach 1 Flasche Rotwein, wenn ich die Dosis erhöhen würde kann ich mir vorstellen, das es dann etwas euphorisch macht, aber wenn du dich an deine Dosis gewöhnt hast, ist nichts mehr mit Euphorie. Am Anfang kann ich mich noch an ein kribbeln erinnern, nach 6 Jahren ist davon aber nichts mehr zu spüren.

BTM - Rezept kann auch der Vertretungsarzt ausstellen.

Mit dem Medikamentenplan sollte es keine Probleme geben.

Doch, die muss man extra beantragen und bekommt man nur, wenn man ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis hat (das ist aber jetzt der Stand von vor 20 Jahren). Wenn man die Zulassung von der Bundesopiumstelle hat, bekommt man spezielle numerierte Rezepte mit mehreren Durchschlägen, die auch kein anderer Arzt benutzen darf. In Deutschland ist alles sehr bürokratisch geregelt, in Belgien werden BTM auf normalen Rezept verschrieben.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?