Kampfsport anfangen mit Übergewicht? (15-16 J.)

5 Antworten

In den meisten Kampfsportarten werden besonders leichte oder besonders schwere Kämpfer händeringend gesucht, vor allem wenn es auch Mannschaftswettkämpfe gibt. Das sind logischerweise die Gewichtsklassen, die dünn besetzt sind.
Du wirst außerdem nie sehr viele Gegner haben, zumindest in deiner Umgebung.

Hallo, also das macht nichts, man geht ja auch zu einem Sport weil man sich und seinem Körper ändern will oder? Kann sein das du am Anfang nicht die Ausdauer oder Kraft hast durch dein Gewicht aber dass kommt mit der Zeit ;) Beim meinem Gym ist jemand der hatte auch übergewicht, und ist jezt seit nem Jahr dabei und macht sich gut! hat bestimmt 30 KG abgenommen! Geh mal zum Probetraining wenns gut ist bleib da wenn nich probiers mit was anderem!

Hapkido wäre auf jedenfall keine schlechte Wahl. Ich habe für eine kurze Zeit Aikido praktiziert. Bei dieser Kampfkunst gibt es kaum vorraussetzungen, da es darum geht die Kraft des Gegners zu nutzen. Falls du dirnicht sicher bist mit Hapkido, wird AIkido auf jedenfall funktonieren. Ich selbst bin ein wenig übergewichtig, aber das bei Aikido kein Problem. Ich hoffe ich konnte dir helfen. MfG Proctor

Klar kannst du damit auch anfangen. Wieso solltest du es auch nicht dürfen? Das ist sogar eine gute Idee ;)

eine kampfsportart ist denkbar kein abnehmmittel, deine ernährung sollst du ändern

Was möchtest Du wissen?