Ist es Gesundheitsschädlich, wenn mann zuviel 'Eisenluft' einatmen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Morgen, womit hast Du denn geschliffen? mit einer Flex, einem Bandschleifer oder sonst irgend einer Maschine? Daß Du beim Schleifen Stahl verdampft und eingeatmet hast, halte ich eher für unwarscheinlich. Die Siedetemperatur von Eisen liegt bei 2.862 °C. Die müssen erst mal erreicht werden. Was den Staub angeht, so liegt charis0110 da schon goldrichtig. Egal welche Schleifarbeiten Du machst, vor allem mit Maschinen, solltest Du Dich mit Staubschutzmasken schützen. Ist der Dreck erst mal in der Lunge, ist es zu spät. Denn mit abhusten, bekommst Du nur einen kleinen Teil wieder heraus. Somit ist es definitiv gesundheitsschädlich.

Ich weiß nicht wie man das Teil bezeichnen könnte...

In der Mitte davon sitzt der Motor und der hat Zwei Arme, wo Schleifsteine(Kreisel) oder sowas dran ist. Links ist grob und rechts ist fein.

@Shagmatica

Das "Teil" nennt man einen Schleifbock. der ist eigentlich zum Schleifen von Bohrern, Klingen, Stemmeisen..... Zur Oberflächenbearbeitung oder für Stundenlangen Dauerbetrieb sind die Maschinen weniger gedacht und geeignet!

@EddiR

so nen quatsch ....

dein teil aus dem baumarkt vielleicht ....

früher gabs nur schleifsteine an diesen Schleifböcken.

und da hat der lehrling auch mal 8h am tag entgratet und ecken abgerundet.

und bandschleifer können auch ne ganze schicht am stück laufen

@sb01gvm

unverschämter Rüpel! Woher willst Du wissen, was ich habe und was nicht? Wenn Du als Stift so gearbeitet hast, wird es wohl in irgend so einer Hinterhof-Klitsche gewesen sein... Und ein Bandschleifer ist schon wieder was ganz anderes! Aber Hauptsache dumme Sprüche ab lassen!!!

Wenn Du Eisen geschliffen hast macht es sehr wenig aus, Du musst Dior erst Gedanken machen wenn Du wochenlang schleifst! Natürlich ist es nur Staub und nicht verdampftes Eisen. Du atmest allerdings auch den Staub der Schleifscheibe ein, also Korund etc. das ist aber auch nicht schlimm, die Lunge gibt das wieder ab! Ungesund wird es beim Schleifen von Edelstahl wegen dem Nickelanteil im Material!

"Verdampftes Eisen" eher nicht, aber Stäube davon.

Dafür gibt es Staubmasken mit unterschiedlicher Filterwirkung (sogar im Baumarkt). Grundsätzlich sind alle Stäube für deine Lunge schädlich und du solltest die paar Kröten in eine FFP2-Staubmaske investieren - das sollte dir deine Gesundheit wert sein. Du kannst auch ne FFP3 kaufen, ist aber teurer und eigentlich sollte FFP2 schon genug sein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Atemschutzmaske

Hallo, ich habe in einer Metallfirma einen Nebenjob angefangen wo ich Metallbolzem wegflexen musste, sind aber wohl Edelstahbolzen gewesen, habe dort für 2 Tage a 4 Stunden gearbeitet. Erst als ich fragte bekam ich eine Staubschutzmaske nach 2 Tagen. Jetzt mache ich mir Sorgen dass ich mir da was schlimmes angetan habe, denn da war ne Menge an Metallstaub und das was ich erst jetzt leider darüber lese, macht mir sorgen. Bitte um Hilfe.

Was möchtest Du wissen?