Hemmt milder O-Saft Aufnahme von Eisen?

5 Antworten

Ja, Eisen wird aus Lebensmittel besser aufgenommen, wenn es im sauren Milieu stattfindet. Aber viele orale Eisenpräparate haben einen Säurebildner (oft Vitamin C oder Zitronensäure) neben dem Eisenoxyd eingeschlossen, so dass der zusätzliche Orangensaft nicht zwingend notwendig ist.

Vitamin C fördert die Aufnahme von Eisen. Leider wird einem aber häufig sehr schlecht, wenn man Eisen zusammen mit Orangensaft einnimmt. Vitamin C Retard hilft da besser. Floradix bei Eisenmangel ist sicher nicht ausreichend, du solltest ein Eisenpräparat bekommen.

Ob mild oder normal wird nicht viel Unterschied machen. Die Aufnahme von Eisen im Körper wird gehemmt durch koffeinhaltige Getränke wie Cola, Spezi, Kaffee oder Milch. 

Es geht hier vorrangig um Vitamin C und ggf. andere Fruchtsäuren. Die sind prinzipiell in jedem Fruchtsaft drin - wenn sie bei der Verarbeitung nicht hoppsgehen. In solchen Fällen wird aber meist wieder Vitamin C zugesetzt.

Wichtig ist die gleichzeitige Aufnahme von Vitamin C, weil das die Eisenaufnahme im Körper erleichtert. Deshalb hat dir dein Arzt auch Orangensaft empfohlen. Gute Eisenpräparate haben Vitamin C jedoch schon enthalten. Ein sehr gutes Produkt ist Ferrotone. Das gibt es mit Apfelkonzentrat und Vitamin C, was die Eisenaufnahme erleichtert und gleichzeitig auch noch schmeckt. Die meisten Eisenprodukte schmecken nämlich fürchterlich. Viele Grüße

Was möchtest Du wissen?