Ist Ballett schädlich für Kinder?

5 Antworten

Ballett generell ist sehr gut für kinder. mein arzt hat es mir wegen meiner schlechten körperhaltung sogar empfolen. das war vor 4-5 jahren. heute habe ich eine gute haltung und ein großes selbstbewusstsein.

Das was du geschrieben hast war total unnötig

Das Kind sollte mindestens 10 Jahre alt sein und mindestens 3 jahre ballett gemacht haben,und der Lehrer sollte einverstanden sein.Natürlich ist spitzentanz eine belastung für den Körper aber in maßen nicht schädlich.

Schädlich ist es keineswegs, aber wenn man es ernst nimmt, macht es einen nach der Zeit kaputt. Ich spreche hier aus Erfahrung. Ballett ist ein ewiger Konkurrenzkampf - gegen die anderen Tänzer und den eigenen Körper, denn wenn man nicht das Glück hat, so wie ich es nicht habe, die geeigneten Voraussetzungen vererbt bekommt, wird es bald zum Problem, die eigenen Grenzen zu überwinden. Es kommt ganz auf die Person an, ob es "schädlich" ist…

Spitzentanz ist sicher ungesund. Ansonsten konnte auch eine falsche Belastung der Füße sehr schädlich sein, was aber gute Lehrer verhindern. Ansonsten ist Ballett ein gutes allgemeines Training und fördert ganz besonders gute Haltung und die Fußmuskulatur (hat mir bei meinen Senkfüssen sehr gut getan!); ist für viele Sportarten wie Eislauf, Boden- und Geräteturnen, Sportgymnastik u. v. m. eine gute Grundlage

Und macht auch Spass!

Ballett ist nicht schädlich im gesunden Maß. Ich selbst tanze seit 15 Jahren. Habe somit mit 2 1/2 Jahren angefangen mit Kindertanz. In diesem Alter sollte man die Gelenke und den Körper mit Spagat oder ähnlichem nicht belasten, weil sonst im Alter schwere Schäden sein können. Meine Ballettlehrerin (ehemalige Primaballerina) tanzte 8 - 10 h pro Tag und davon meistens 6h auf Spitze. Ihr geht es gut und sie hat nur hin und wieder leichte Schmerzen im Knie, welche aber von einem Fahrradunfall herkommen. Mir selbst hat Ballett in jeder Hinsicht geholfen.

Was möchtest Du wissen?