Jemand hat ihre innere Schamlippen verkleinern lassen. Was würde das kosten?

5 Antworten

Hey habe mir vor 2 Monaten die Schamlippen verkleinern lassen Du musst schon so um die 900-1500 Euro rechnen wenn du ein gutes Ergebniss haben möchtest also ich bin super zufrieden die Investition hat sich echt gelohnt doch das die Krankenkasse etwas übernimmt stimmt leider nicht ich habe mich da auch bei der Krankenkasse erkundigt. Wenn Du die Adresse haben möchtest sag einfach bescheid bis bald dann

Hallo Talu,

zum den mögliche Kosten einer Schamlippenverkleinerung hast Du hier ja schon einige Antworten bekommen.

Ich finde es aber auch ganz wichtig, daß man sich bei den Überlegungen und Entscheidungen für oder gegen eine eventuelle Schamlippen-Verkleinerung nicht nur mit den Kosten sondern auch sehr genau mit den möglichen Komplikationen und Risiken beschäftigt.

Denn wenn bei einer Labienkorrektur, also Schamlippen-OP, etwas schiefläuft, läßt sich das leider oft nie wieder rückgängig machen.

Ich habe hier mal einiges zum Thema Intimchirurgie zusammengestellt:

http://www.mein-erfahrungsbericht.de/html/intimchirurgie_informationen.html

Z.B. eine kritische Stellgungnahme der DGGG zur Intimchirurgie, einen Fachartikel zum Thema Labienkorrektur, einen Film und einen Erfahrungsbericht Schamlippen-Verkleinerung.

Eventuell hilft das Dir das ja auch noch weiter.

Liebe Grüße Zahnfee

Wenn es dich einschränkt, z.B. beim Sport oder oder medizinische Probleme verursacht, werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen.

Habe mir vor genau einer Woche auch die Schamlippen verkleinern lassen. Bei mir hat es meine Frauenärztin in einer Tagesklinik (München) gemacht. Das hat mich 500 € gekostet, die OP selbst (Vollnarkose) hat ca. 45 Minuten gedauert. Vormittags um 9:30 Uhr war ich dort und um 12 Uhr durfte ich wieder nach Hause. Ich war sehr viel gelegen bisher. Normales Sitzen war/ist schwierig, aber die Schmerzen hielten sich in Grenzen - bis zu dem Tag an dem die Wunde an einer Schamlippe aufgeklafft ist, dann wurde ich nochmals 2 weitere Tage krank geschrieben (nun isgesamt eine Arbeitswoche). Nun brennt es ständig beim Wasser lassen und ich desinfiziere noch mehr. Schmerztabletten nehme ich dennoch nicht. Zu viel herumlaufen ist auch noch schlecht, da die Wunden ansonsten aneinanderreiben. Morgen habe ich meine zweite Nachuntersuchung und ich hoffe, dass die offene Wunde möglichst schnell von selbst zuwächst.

Was möchtest Du wissen?