Ich rutsch mit'm Fuß auf der Kupplung hoch - HILFE!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin auch 1.90m groß und kenne das Gefühl wenn man meint, das Dach auf den Kopf zu kriegen. Ich hab in der Fahrschule 'nen e90 320d gefahren, war aber noch ganz okay. Das wirst du wahrscheinlich schon wissen, aber ich sag's dir trotzdem nochmal: Du musst deinen sitz so einstellen, das du bei gedrückter Kupplung dein Bein FAST ganz ausstrecken kannst. Ganz leicht sollte es noch geknickt sein, sonst wäre es unbequem und anstrengend, das Bein beim kuppeln komplett durchzustrecken. Ansonsten experimentier mit dem Sitz und mit der Rückenlehne. Eigentlich sollte das schon klappen. Ich hab mich die ersten Stunden auch unwohl gefühlt im Fahrersitz. Bei mir war es so, das ich nach einiger Zeit komplett das Gefühl im Gasfuß verloren habe (als wäre es tot oder eingeschlafen) und bin dann ständig hochgerutscht. Irgendwann habe ich das mit der Ferse Gas gegeben. Aber je mehr Fahrpraxis du hast, desto gewohnter wird das ganze und irgendwann funktioniert das im Halbschlaf.

Wenn alle diese hier gemachten Vorschläge nicht helfen, dann könnte es vielleicht daran liegen, dass dei Kupplungspedal abgenutzt ist und du auf Metall trittst? DAS allerdings kann zu den genannten Rutschern führen. Wenn dem so ist, dann besorg dir einfach einen neuen Gummi-Kupplungspedal- überzug, und das Problem dürfte gelöst sein.

dann sollst du deine fahrsitzposition überdenken. man (frau) sitzt korrekt wenn: 1. das linke bein beim durchtreten des kupplungspedals nicht durchgestreckt, sondern etwas noch angewinkelt bleibt. 2. die rücklehne soll so steil wie möglich eingestellt werden, so dass die arme angewinkelt bleiben (nicht um 90°, sondern mehr), das lenkrad nicht auf den bauch liegt und die hände die position 10:10 Uhr oder 08:20 uhr einnehmen. nicht vergessen aussen und innenspiegel sowie kopfstützen einzustellen. wenn die kupplung nicht betätigt wird, linker fuss auf die fussraste (links, neben dem kupplungspedal meistens vorhanden) ruhen lassen. wenn kupplungspedal ständig berührt wird, kann zur schnelleren abnutzung der kupplungsbelege (hoher verschleiss) führen...

verändere mal deine Sitzposition, ein bisschen vor oder zurück.

Hast du denn mal mit deinem Fahrlehrer gesprochen? Wenn du schon an der Sitzposition nicht viel ändern kannst darf er dich so trotzdem nicht fahren lassen. Stell mal vor du fährst auf der Autobahn, und musst richtig stark bremsen und rutscht wieder mit dem Fuß hoch und kannst nicht komplett durchtretten. Dein Fahrlehrer könnte ja sicherlich eingreifen, aber das ist nicht Sinn der Sache! Oder hast du schon mit ihm gesprochen bzw kann er auch nichts daran ändern?

Ich glaub du verstehst mein Problem nicht richtig. Mit dem durchstrecken an sich zum Schalten, etc... hab ich keine Probleme. Ich rutsche erst hoch, wenn ich z.B. im Stau oder beim Einparken jeweils die Kupplung nur leicht kommen lasse um langsam vorwärts bzw. in die Lücke zu rollen/fahren und dann wieder durchtrete, um nicht zu schnell zu werden bzw. wieder anzuhalten...

Was möchtest Du wissen?