Ich bin ein Krüppel. Ich weiß nicht was ich machen soll.

Support

Liebe/r jalku,

Du solltest Dir zusätzlich zu der Hilfe hier auf unserer Plattform auch noch Hilfe von außen holen. Es ist wichtig, eine Vertrauensperson zu haben, mit der man auch „in real“ darüber sprechen kann. Scheue Dich also nicht, nach noch weiterer Unterstützung zu fragen. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson sein.

Was Deine körperlichen Beschwerden angeht, hast Du übrigens auch die Möglichkeit, noch einen anderen als Deinen behandelnden Arzt aufzusuchen, um eine zweite Meinung einzuholen.

Falls Du anonym mit jemandem sprechen möchtest: Überregional kannst Du Dich immer auch an die Telefonseelsorge unter 0800-1110111 oder 0800- 1110222 oder im Chat auf www.telefonseelsorge.de wenden.

Außerdem möchte ich Dir sagen, dass Selbstmord keine Lösung ist und wir auch bei den Antworten darauf achten werden, dass Du keine Tipps in dieser Richtung erhältst.

Herzliche Grüsse

Jenny vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

vergleiche mit irgendetwas zu ziehen führt immer zu unglücklichsein. und schätzen tut man dinge erst, wenn man sie nicht mehr hat. aber denk doch einen schritt weiter, denk Dir, Du wärst querschnittsgelähmt oder voller brandwunden und wachst genau jetzt in einem wunderbaren jungen körper auf, der zu über 80% noch einsatzfähig ist. lg

Danke, die Antwort hat mich weitergebracht.

Ok, du kannst nicht mehr machen, was du früher gemacht hast, Fußball spielen etc.! Das ist schlimm! Aber denke nicht immer daran, was du nicht mehr machen kannst, sondern an das, was du immer noch machen kannst! Es gibt Menschen, die noch viel schlimmer dran sind, die würden sich wünschen, nur so eine "'Behinderung"zu haben, wie du sie hast - hört sich vielleicht blöd an, aber ich hoffe, du verstehst, was ich meine! Suizid ist keine Lösung! Akzeptiere deine Situation - du bist noch gut dran - das Leben hat noch viel zu bieten, auch wenn du Probleme mit deinem Bein hast! Alles Gute!

Das ist auf gar keinen Fall eine Lösung! Denk auch an deine Familie. Hast du vielleicht die Möglichkeit mit Physiotherapie was zu erreichen?

Suizid ist nie die Lösung. Das leben ist immer lebenswert. Suche Rat bei anderen behinderten Menschen.

Das ist natürlich eine schlimme Situation für dich, aber noch lange kein Grund um über einen Selbstmord nachzudenken.Ganz im Gegenteil, reiß dich zusammen und versuch das beste aus der Situation zu machen. Neuerliche OPs können doch eine Besserung herbeiführen und wenn man die Zähne zusammenbeißt und entsprechende Übungen macht, dann wird auch eine besserung eintreten. Also Kopf hoch......think positiv...............

Wieso fühle ich nichts mehr für meine freunde?

es ist mir schon viel zu oft aufgefallen : ich empfinde nichts für meine freunde... ich hatte früher immer dieses freundschaftliche gefühl, das mich auch manchmal einfach so zum lächeln gebracht hat. aber wenn ich jetzt an meine freunde denke, sind sie mir egal und ich sehe sie eigentlich eher als klotz am bein. dafür schäme ich mich auch, denn sie sagen mir oft, wie gern sie mich haben und, dass wir später eine wg gründen sollten und so ähnliches... aber das will ich gar nicht. vielleicht habe ich keine gefühle mehr für sie, weil ich mich immer verstelle, um so meine traurigkeit zu überspielen (siehe meine 1.frage). oder vielleicht ist das auch nur so eine phase... als ich nach einem monat freundschaft nichts gespürt habe, dachte ich, das wird schon noch und dann hast du jemanden, der dich manchmal ein bisschen aufmuntert. jetzt, nach zwei jahren, spüre ich immer noch nicht dieses band der freundschaft, das man sonst immer spürt. ihr kennt dieses gefühl bestimmt. manche würden jetzt vielleicht denken, dass sie nicht die richtigen freunde wären, aber sie geben sich immer mühe, dass ich glücklich bin, wollen immer etwas mit mir unternehmen und vertrauen mir auch. ich spüre oft, wie sehr sie mich mögen und das tut weh, denn ich fühle nichts. kennt irgendjemand diese situation ? und was habt ihr dagegen gemacht ? es ist mir wichtig, denn ich kann es nicht ertragen noch mehr menschen zu enttäuschen... vielen vielen dank für alle antworten

...zur Frage

Mit Freund auseinander und wieder angenähert?

Hei Mein Ex Freund (18) und ich (17) haben uns vor eineinhalb Monaten nach zweijähriger Beziehung getrennt. Warum ist ne andere lange Geschichte. Wir sind größtenteils in den gleichen Kursen und sehen uns jeden Tag. Wir haben uns langsam wieder angenähert und haben viel geredet usw., in der Schule sitzen wir in manchen Kursen noch nebeneinander und er streichelt immer mein Bein, nimmt meine Hand oder schaut mich einfach intensiv an.Er hat mir einen langen Text geschrieben, wie sehr er mich vermisst usw. Wir haben uns dann getroffen und haben uns ewig geküsst, es war einfach wie früher und einen Tag später haben wir aus der Situation heraus miteinander geschlafen oder wir haben uns zufällig auf einer Feier getroffen und er hat mich geküsst und es haben sehr viele gesehen, woraufhin viele gefragt haben ob wir wieder zusammen sind. Aber dann gibt es Tage, wo wir uns komplett ignorieren, weil wir nicht wissen wie wir damit umgehen sollen. Jetzt sind Ferien und seitdem ist Funkstille, keine Nachrichten, nichts.Ich weiß nicht wie es weitergehen soll,ob eine Beziehung wieder das Richtige ist und was ich machen soll.Ich habe ihn wirklich so geliebt und tue es immernoch aber es war einfach am Ende so, dass ich diese eine Seite an ihm einfach nichtmehr mochte. Man kann es nicht beschreiben, aber ich bin damit nicht klargekommen. Er war wirklich immer für mich da, in der schlimmen Zeit, wo ich Bulimie hatte, aber er konnte auch so herabwertend und gemein sein. Diese eine Art an ihm einfach. Es kann ja nicht so weitergehen, wir wissen ja beide denk ich nicht was das Ganze soll. Alle sagen mir ich soll auf mein Herz hören, aber ich weiß selbst nicht was das Richtige ist. Soll ich ihm schreiben oder was soll ich tun? In solchen Sachen bin ich immer komplett überfordert..

...zur Frage

Erfahrung mit NoFap/Drogen?

Hi, da ich früher selber viel gegooglet habe über das mastubieren habe ich auf anderen Seiten, von Freunden und auch hier auf gutefrage.net gelesen, dass tägliches mastubieren ganz normal sei also habe ich mir dabei nichts gedacht ..

Nun zu mir ich bin 22Jahre und war früher in der Schule beliebt, hatte mit 14 mein erstes mal mit meiner damaligen Ex, gesundes Selbstbewusstsein, paar Freundinnen folgten usw. Dann mit 16 habe ich mit Freunden Drogen konsumiert am meisten war Mariuhana dabei :D später gedealt um mein Drogenkonsum zu finanzieren. Irgendwann kam der punkt mit 18 ca. wo ich nur noch zu Hause gehockt habe, gekifft, mir jeden Tag auf Pornos ein runtergeholt habe, Animes geschaut und fast meine ganzen Freunde verloren habe weil ich mich nicht bei den gemeldet habe.. mich hat das einfach nicht mehr gejuckt. Frauen und sozialen Kontakt kam mir nicht mehr in den Sinn, ich hattte ja meine Pornos :D

Über 3Jahre gingen so, dass ich mir einfach jeden Tag mehrmals ein runtergeholt habe .. immer Stunden verbracht habe neue Pornos zu suchen. Kennt ihr ja ihr braucht immer einen neuen Reiz, die gleichen Pornos bocken nicht mehr man muss immer neue suchen xD Mein Selbstwertgefühl ging den Bach runter, kein interesse an Frauen oder meinen sozialen Status. Ich dachte das lag an dem Gras, habe damit aufgehört und trotzdem ging es mir richtig abgefuckt. Vor 3Monaten habe ich NoFap entdeckt und habe es mal ausprobiert, anfangs war es sehr schwer hab die ganze Zeit an Aletta Ocean, Alexis Texas etc. gedacht hahaha :D richtige Entzugserscheinungen alter. Nun Heute kann ich sagen das es die beste Entscheidung meines Lebens war, ich hab so krass viel Energie, gehe wieder zum Fitness, mein Selbstbewusstsein ist over the top!!! Frauen zeigen wieder interesse und meine Motivation kann größer nicht sein. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch ;) Und an die ganzen Leute die sagen jeden Tag zu mastubieren sei normal hahaha ihr seid in einer Traumwelt genau wie ich es war. Für die die sich jeden Tag ein jizzen, wenn ihr mir nicht glaubt probiert einfach mal 3Wochen kein runterzuholen, es ist ein harter Weg aber es lohnt sich sowas von!!! Ich werde mir nie mehr Pornos reinziehen, klar vermisse ich sie aber das was sie zerstören ist für mich jedenfalls zu viel und lohnt nicht.

Peace out :)) #NoFapGaaaang

...zur Frage

Was treibt die Leute immer noch dazu sich einen VW zu kaufen?

Mahlzeit, ich verstehe es einfach nicht und es interessiert mich doch sehr was die Leute seit Jahren immer noch dazu treibt sich ein vw zu kaufen, dieser Hersteller verkauft doch seit weit über 10 Jahren eigentlich fast nur noch überteuerte schlechte Autos, jeden vw Fahrer den ich kenne hat extreme Probleme mit seinem Wagen früher oder später gehabt (die alten 1.9er Rumpel-Düse-Traktoren und T Busse mal ausgenommen). Alle Hersteller zusammen haben nicht mal so viel Mist gebaut wie vag in den letzten Jahren. Zwar werden es gefühlt immer weniger Fahrzeuge auf der Straße aber gefühlt sind es immer noch viele.

Jeder Japaner oder alte Mercedes ist um Welten besser und zuverlässiger wie die vag Fahrzeuge welche verständlicherweise auch von keinem Autoexperte empfohlen werden (Wurden die überhaupt jemals empfohlen?) Ein gebrauchter Passat kostet mittlerweile genauso viel wie ein 3er BMW.

ist es tatsächlich die Unwissenheit der Leute? Das kann doch eigentlich nicht sein denn jedes Kind weiss doch dass z.B. allein Toyota schon immer und auch heute noch gute Autos baut. Es gibt noch so viele andere Hersteller auf dem Markt.

Hat jemand eine Erklärung dafür oder kann mir sagen was diese Fahrzeuge so tolles haben was andere nicht haben? Es geht einfach nicht in mein Kopf rein wie man sich freiwillig so ein Klotz ans Bein hängen kann und noch für so viel Geld.....

Erzählt doch mal wie ihr das sieht. Bitte sachlich bleiben, nicht die Ausnahme Erfahrung als Regel ansehen und nicht angegriffen fühlen.

...zur Frage

Entscheidung schwieiegkeiten Jugendamt und ausziehen?

Hallo,

ich bin 18 mache noch 2 Jahre Fachabi und habe einen Nebenjob und halte es Zuhause nicht mehr aus.

Meine Eltern wollen immer mich kontrollieren sprich sie gucken ohne erlaubnis in meine Chats bei WhatsApp sie wollen nicht das ich mit mädchen Kontakt habe.

Wenn doch schreiben sie ihr von meinem Handy aus und beleidigen.

Ich habe mich letzens heimlich mit ner freundin getroffen und habe gesagt das ich mit nem freund draussen war und sie haben rausgefunden das ich mit ner freundin war und ich bin nicht an mein handy gegangen sie hatten 10 mal angerufen. Als ich Zuhause war hat mein Vater mich geschlagen mir fast die Hand gebrochen und mir ein messer ans bein gehalten.Meine mutter auch.

Als mein vater höhrte ich will zum JA oder ausziehen hat er mir die kleidung ausgezogen mich geschlagen und vor die tür geworfen...

So ich werde aber schon seit 3 Jahren bei Problemen geschlagen.

Aber nicht jeden Tag aber schon so einmal im Monat.

So ich habe ausserdem keine Privatsphäre und freiheiten raus darf ich erst mit fragen und viellll glück darf ich 3 stunden und nie später als 19:00 uhr.

Und meine eltern nehmen mir bei Bedarf alles weg.

Ich werde sozusagen Unterdrückt und ich hab schon reden (auch mit familienmitgliedern) probiert... nix klappt sie sagen bei denen alles ist gut und nach paar tagen gehts wieder los.

Ich will ausziehen und habe schon alles vorbereitet das das ganze inofiziell bleibt damit meine eltern nix merken.

nur kommen jetzt freunde von meinen eltern an und meinen Familie ist alles was bleibt und meinen die waren früher wie ich und das das der falsche weg ist auszuziehen aber ich kann es nicht mehr ... würdet ihr bei meiner situation ausziehen und bekomme ich wegen den Umständen vieleicht Uterstützung also Fianziell ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?