Hilfe! Die Helicobacter pylori verschwinden nicht aus mein Magen

4 Antworten

hatte das gleiche problem habe es mit vitamin c in hohen dosen zus. zum antibiotika in den griff bekommen, habe diese info irgendwo im netz gefunden. Ein medikament das früher schon mal eingesetzt wurde kommt heute durch zahlreiche resistenzen wieder zum einsatz. Dieses medikament heist pylera und wenn man genau hinschaut findet man unter den zusätzen auch citronensäure also vitamin c, was wohl auch noch wichtig ist zur bekämpfung von hpylori ist bismut kalium salz. Achtung vorher mit dem arzt absprechen da vitamin c in hohen dosen auf die nieren geht, immer viel trinken.

Wie wäre es mit fasten? Ich kenn mich absolut nicht aus aber wenn du denen die nahrungsquelle nimmst können die nicht überleben... aber wie gesgt ich kenne mich nicht aus

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal klappe halten... wie wäre das?!

Fasten hilft beim Helicobacter genau gar nichts, da sein Stoffwechsel nicht abhängig von unserer Nahrung ist. Das ist also Blödsinn.

Hallo, mich würde interessieren, wie es dir mittlerweile geht. Ich habe eine ganz ähnliche Geschichte mit einem therapieresistenten Helicobacter und Typ B Gastritis (seit 9 Monaten). Es macht beim Helicobacter keinen Sinn, ein und dieselbe Antibiotikatherapie ein zweites Mal zu verordnen. Wahrscheinlich ist dein Helicobacter gegen Clarithromycin, das in ZacPac enthalten ist, resistent (so wie auch bei mir). Gegen Amoxicillin (auch in ZacPac enthalten), gibt es in der Praxis kaum Resistenzen. Bin gespannt, wie bei dir weiter behandelt wurde. Außerdem solltest du dringend zu einem Gastroenterologen wechselt, der ein Spezialist bei der Helicobacter-Therapie ist, denn dein derzeitiger Arzt kennt sich nicht gut aus, wenn er ZacPac mehrfach verordnet.

Hallo, morgen habe ich eine erneute Magenspieglung, und da wird dann geguckt ob die helicobacter nun mithilfe der antibiotika verschwunden sind. Da ich immernoch magenschmerzen habe bezweifle ich das diese wirklich weg sind :( Der arzt wird mir sicherlich so lange die selben antibiotika verschreiben bis er bei der bestimmt 200. magenspieglung keine helicobacter mehr findet :( Wenn in meinem befund tatsàchlich wieder helicobacter sein sollten werde ich definitiv einen speziallisten aufsuchen wie du es geraten hast. Aufjedenfall spüre ich aber das die helicobacter noch da sind :(

@Ira93

Hallo Ira, normalerweise ist eine Magenspiegelung nicht nötig, um festzustellen, ob die Helicobacter noch da sind - es reicht ein einfacher Stuhltest (führt jedes Labor durch) oder ein Atemtest (dafür gibt es spezialisierte Labore). Immer wieder Magenspiegelung ist eine unnötige Belastung! Wenn du die Spiegelung wirklich durchführen lässt, so bestehe unbedingt auf einer Antibiotika-Resistenztestung! Nur dann kann man dich in Zukunft mit Wirksamen Antibiotika behandeln. Wie gesagt, ein und dieselbe Antibiotikabehandlung zwei Mal zu machen hat überhaupt keinen Sinn, weil dein Helicobacter gegen Clarilind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bereits eine Resistenz entwickelt hat (Resistenzen gegen Amoxicillin kommen in der Praxis so gut wie nie vor). Das Clarilind muss also gegen ein anderes Antibiotikum ausgetauscht werden, meisten Metronidazol. Damit hast du dann eine realistische Chance, den Helicobacter loszuwerden. WECHSLE UNBEDINGT DEN ARZT, warum bleibst du länger bei ihm, wenn er auf Dich nicht eingeht? Such die einen Spezialisten oder eine Spitalsambulanz, der/die mit der Helicobacter-Behandlung viel Erfahrung hat. Alles Gute!

Eigentlich sind das sehr gut verträgliche AB... Wenn zwei runden mit den selben AB nichts geholfen haben, immer so weiter machen erscheint mir ziemlich unüberlegt... Wurde denn mal eine Kultur gemacht zur Resistenztestung?

Nein nichts. Mein arzt sagt halt immer ,,tja dann machen wir das nochmal mit den AB bis die bakterien tot sind" Angeblich geht es nicht anders. Aber die nebenwirkungen sind bei mir echt schrecklig.

Was möchtest Du wissen?