Keine Verdauung durch Omeprazol

4 Antworten

Zwei Protonenpumpenhemmer pro Tag zu nehmen, ist definitiv zuviel, wenn man lediglich an einer leichten Magenschleimhautentzündung leidet. Eine Einnahme täglich reicht völlig aus, also entweder morgens mit etwas Zeitabstand vor dem Frühstück oder bei starkem nächtlichen Sodbrennen eventuell auch stattdessen (also nicht zusätzlich) vor dem Abendessen.

Ansonsten aber gehören Verdauungsbeschwerden leider zu den üblichen Nebenwirkungen solcher Medikamente. Mit der Zeit gewöhnt sich der Körper in der Regel daran, sodass nach ein paar Tagen die Nebenwirkungen auch abklingen sollten. Bis dahin kann man aber auch schauen, ob es helfen könnte, seinen Ernährungsrhythmus etwas anzupassen. Wenn beispielsweise die Magenbeschwerden nach dem Frühstück besonders stark sind und es abends besser ist, könnte man versuchen, das Frühstück erst einmal auszulassen oder erst zwei oder drei Stunden nach dem Aufstehen etwas zu essen. Bei manchen Menschen "schläft" der Magen morgens nach dem Aufstehen noch eine Weile und ist erst etwas später bereit für die erste Nahrungsaufnahme.

Gute Besserung!

Ja, ein Arzt, zu dem solltest du nochmal gehen. 2x40 mg sind viel!

Ohne Magensäure ist es wenig verwunderlich wenn die Verdauung steht, oder?

Empfehlenswert wäre leichtverdauliche Nahrung, und nicht alles durcheinander essen.

Die Magensäure wird vor allem für die Eiweißverdauung benötigt, also solltest du da besonders vorsichtig sein. Zusammen mit viel Fett oder vielen Ballaststoffen gibt das Probleme.

Fett alleine oder Kohlenhydrate alleine sollte weniger kritisch sein.

Ein Eiweißverzicht ist allerdings nicht ratsam, erst recht wenn die Verdauung nicht klappt. Falls du die Säureblocker länger nimmst musst du dir auch wegen B12-Mangel Gedanken machen.

Was möchtest Du wissen?