Hat eine selbstgemachte Pizza auch so viele Kalorien?

5 Antworten

Ja, der Käse, ggf. der Teig (je nach Rezept), die Soße (je nach Rezept)... das Alles summiert enthält entsprechend viele Kalorien.

Je nach Belag, Teig und Größe kann man mit 600kcal bis 1000kcal rechnen (pro Pizza).

Ja das geht doch total eine selbstgemacht Pizza ist ja ein Blech oder meinst du pro Stück?

Man kann es auch auf die kalorienarme Variante machen. Die, die ich immer mache hat bei derselben Grösse nur 250-300 Kalorien. Und das zu machen ist schon nicht das schwerste der Welt. Man muss halt einfach nur gewisse Backtricks kennen. Ich finde es schade, dass so viele Leute keine Ahnung haben wie kalorienarmes Essen es wirklich gibt, wie man sowas überhaupt so kocht/backt.

@VanessaLeighton

es wäre schön, wenn du nicht nur davon schwärmst, sondern wenn du uns dein Pizza-Geheimnis verrätst. !!!???

@VanessaLeighton

Aber wenn man Hefeteig backt (bzw. eine Fertigmischung nimmt), muss man locker mit 300 - 500g Mehl pro Blech rechnen. Und das hat ja schon über 350kcal. pro 100g.

Wie viel kann ich dir nicht sagen, aber weit aus weniger als wenn du eine bestellst oder aus der Tiefkühltruhe nimmst. Zumindest achte ich sehr drauf was ich auf die Pizza lege, dass sie eben nicht so fettig am ende ist und ich mich 5 Kilo schwerer fühle

Wie schon meine Vorredner geschrieben haben, hat auch eine selbstgemachte Pizza relativ viele Kalorien. Du muss mit etwa 800-1500 kcal pro Pizza rechnen, abhängig von Belag, Soße und Käsesorte. Hier ist ein Rezept für einen Pizzateig ganz ohne Kohlenhydrate. Belegen kann man die Pizza dann wie man es möchte.

LowCarb Pizza - Blumenkohlteig

Zutaten (für zwei mittlere Pizzen): - 300 g Blumenkohl, roh - 150 g Käse, gerieben - 2 Eier - 1 TL Guarkernmehl (optional) - 1/2 TL Salz - ggf. Oregano

Zubereitung: 1. Den rohen Blumenkohl ganz klein hacken 2. Den Blumekohl mit Ei und Käse vermengen 3. Mit Guarkernmehl bestreuen, Salz würzen und vermengen 4. Ein Pizzablech oder Backblech mit Backpapier auslegen 5. Die Hälfte des Teiges auf dem Backpapier dünn ausstreichen, nicht zu dick da die Pizza sonst zu weich bleibt, gerade so, dass man kein Backpapier mehr durchscheinen sieht 6. Das gleiche mit der 2ten Hälfte für die 2te Pizza (Man kann auch alles auf ein Blech streichen für eine "Familienpizza") 7. Nun für 20 Minuten auf 200°C Umluft backen 8. Die Pizza dünn mit Pizza Soße bestreichen und nach Belieben belegen 9. Dann für weitere 10-15 Minuten wieder in den Ofen geben um fertig zu backen

Wichtig ist, dass der Blumenkohl roh ist, nicht pürriert, sondern gehackt, es soll keine breiige Masse sein. Falls du gefrorenen Blumenkohl nimmst, unbedingt vorher sorgfältig auftauen und das Wasser abgiesen. Und der Pizzateig muss dünn ausgestrichen werden!

Mach nen Teig aus Blumenkohl oder kartoffeln :-)
Dann machst du tomatensauce drauf, gemüse und thunfisch und mozzarella oder fettarmen käse

Sie hat dann mindestens so viel wie 1/8 einer normalen Pizza. Aber nur wenn du kein Fett, Butter, Zucker oder sonst was kalorienreiches benutzt. Damit meine ich das Brot und den Belag.

Was möchtest Du wissen?