Sind harte Brustwarzen beim Mann normal?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du in der pupertät bist kann es daran liegen, weil sich dann das gewebe darunter entwickelt, das kann irgentwann auch mal leichten druckschmerz geben.(egal ob junge oder mädchen) Wenn du allerdings nicht mehr in der pupertät bist würde ich mal zum artzt gehn. Guck mal wie sich das bei dir entwickelt, das kann allerdings auch was länger andauern. Red am besten mal mit jemanden der sich das angucken kann

hm bei mr ist das nur bei einer und kreisförmig ist das dass selbe ?

@DjSatomi

kann ich dir nich genau sagen bin nur sanitäter ;D
Warst du denn mal beim arzt?

@DjSatomi

ich habe das auch meine mom hat vorgeschlagen das wir vlt zum artz gehen 

Naja wenn du schon längere zeit trainirs würd ich sagen das es daran liegt. wenn du ne frau wärst würd ich auf brustkrebs tippen :P

ähm...du hast einfach harte brustwarzen? ist das dein problem? würd mal sagen das kann vorkommen...wenns tagelang so bleibt kannst immernoch anfangen dir gedanken zu machen. und wenn du gestern trainieren warst, dann sind wahrscheinlich einfach deine brustmuskeln angespannt und darum deine brustwarzen hart. darüber machst dir echt gedanken??? musst du nicht!

Plötzlich verhärtetes Brust-Drüsengewebe?

Hallo,

ich hab vor etwa einer Wochen einen Knoten in meiner Brust festgestellt und mache mir nun ziemliche Sorgen. Ein paar Infos zu mir... ich bin 24 Jahre alt, kinderlos,recht dünn und nehme keine hormonellen Verhütungsmittel. Meiner Mutter und meiner Oma wurde im Alter von etwa 35 Jahren die Gebärmutter entfernen, da beide sehr große Tumore hatten. Letzte Woche habe ich meine Brust mal wieder abgetastet und habe dabei einen etwa Erbsen großen Knoten in meiner rechten Brust festgestellt. Der Knoten befindet sich etwa einen Zentimeter unter der Brustwarze und so ziemlich direkt unter der Haut. Er ist sehr hart, tut nicht weh und fühlt sich recht rund an. Wenn ich etwas unter der Brustwarze und direkt am unteren Brustansatz die Brust zwischen die Finger nehme spüre ich den Knoten am besten und würde sagen er fühlt sich an wie eine kleinere Murmel, die irgendwie ans Gewebe gewachsen ist. Wenn ich das Gewebe verschiebe, verschiebt er sich mit, bleibt aber an der selben Stellen auf dem Gewebe. Das Gewebe meiner Brüste ist generell sehr hart, jedoch habe ich noch nie so etwas gefühlt. Ich untersuche mich regelmäßig selber und kann daher denke ich ganz gut beurteilen was sich normal anfühlt und was nicht. Ich bin am Montag dann direkt zum meiner FA gefahren und habe ihr meine sorgen geschildert. Sie hat meine Brust dann ausgiebig abgetastet und meinte letztlich, dass ich mir keine sorgen machen soll, da es wahrscheinlich nur verhärtetes Drüsengewebe wäre. Ich sagte ihr, dass ich mir aber doch große Sorgen mache da der Koten einfach neu ist und ich einen solchen große, sehr harte Knote noch nie hatte. Sie versuchte erneut mich zu beruhigen und meinte, solche Verhärtungen wären ganz normal da ich sehr jung und dünn bin (meine Lymphknoten neben den Brüsten spürt man auch problemlos) und ich sollte mal probieren Magnesium einzunehmen. Sie meinte auch, dass weitere Untersuchungen nicht nötig wären und ich alles einfach im Auge behalten soll. Ich bin dann beunruhigt und frustriert von dannen gezogen. Seit dem kann ich an nicht anderes denken und mach mich noch ganz verrückt! Hab auch schon versucht mir einen neuen Termin bei meiner Ärztin zu machen, doch wie solls anders sein, ist ihre Praxis bis kommenden Montag geschlossen. Ich hoffe nun hier ein paar Infos zu bekommen und vielleicht jemanden zu finden dem es ähnlich geht. Bin über jeden Beitrag dankbar und sage auch jetzt schon mal Danke an alle die sich für mein Problem interessieren.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?