Habe ich mir im Nacken einen "Nerv eingeklemmt"?

5 Antworten

Hallo Meik! Seit 4 Tagen - dann solltest Du vielleicht doch mal zum Arzt. 

Gerade am Nacken gibt es viele mögliche Verletzungen und nicht alle sind harmlos. Über den Nacken verlaufen auch wichtige Nervenbahnen die für die Steuerung des gesamten Körpers verantwortlich sind. Besorge Dir sogenannte Pferdesalbe ( Pferdebalsam) . Bekommst Du in der Apotheke oder billiger aber gleichwertig in der Drogerie. Wirkt oft schnell und effektiv. Auch Voltaren ist gut. aber hält das an braucht es eine Diagnose. 

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Das, oder etwas änhliches ist durchaus möglich.
Du solltest allerdings am besten kurz den Hausarzt aufsuchen. Dieser wird dir entweder direkt helfen, dir eine Wärmetherapie oder direkt eine Massage verschreiben.

Viel Glück und schnelle Genesung! :)

MfG

vielleicht die Halswirbelsäule etwas verspannt durch Muskeln (Nacken) :-(

manchmal helfen kleine Übungen

(10 Sekunden Kopf nach jeweils oben, unten, links, rechts etwa)

hatte mal was schlimmeres konnte überhaupt nicht mehr nach links und recht schauen eine kleine kopfbewegung habe ich dan immer ein krampf am nacken bekommen war echt schlimm

Ein Arzt könnte helfen. Am besten ein Orthopäde oder Osteopath.

Ich halte es nicht mehr aus. Mein Hund entführt!

Aus gerechten Und gesundheitlichen Gründen konnten wir unseren Hund nicht mehr behalten, er war aus dem Tierheim da sein Alter Besitzer verstorben ist und er war auch sehr traurig aber nach ein paar Wochen haben wir ihn aufgerappelt bzw. Sie und ich liebe sie so verdammt sehr. Wie gesagt konnten wir sie nicht mehr behalten. Eigentlich schon, es gäbe Wege aber meine Eltern wollten nicht (dafür hasse ich sie noch ) , denn wir haben ihn nach Italien zu meinem Opa gebracht, erstmal das fände ich dumm anstatt ihn einfach ins Tierheim zu bringen, naja da hatte sie es aufhedenfall gut und sogar Artgenossen. Nun aber der Schock . Vor zwei Wochen wurde sie entführt, von irgendeiner Hundemarke aus Rumänien was weiß ich, ein älterer Herr hat das beobachtet. Als Leinöls angerufen hat habe ich ein Schock bekommen. Er wohnt auf den Bergen in einem kleinen Dorf und dort kommt sowas mal vor und die Polizei interessiert es gar nicht. Mein Vater (wir sind Italiener ) kennt die Polizisten aus dem Ort aber die meinen die können nichts machen wenn man die nicht erwischt ergo ES INTERESSIERT KEIN SCHWEIN! Meine kleine Prinzessin ist entweder gerade eingesperrt und voller zecken und das für ihr Leben lang weil sie vlt keiner will , wird gefoltert oder schon tot. Ich weiß wovon ich rede, habe Mich über diese "Mafia " .. Ich ertrage es nicht und stelle mir vor wie sie in einem Käfig sitzt und ich heule wirklich jeden Tag ..sie hat so viel hinter sich jetzt endet ihr Leben so. Ich hasse meine Familie so sehr wie gesagt hätten wir sie behalten können. Und viele fanden es schade aber meine Eltern naja die sagen ich soll nicht sauer auf sie sein und wir haben jeden Tag Stress aber ich hasse sie so. Nur weil sie keine Lust mehr hatten , obwohl nur ich mich um sie gekümmert habe , hat sie jetzt dieses Schicksal. Meine Mutter zeigt wenigstens etwas Gefühle aber meinem Vater ist es so egal das verletzt mich auch das er nicht auf mich gehört hat als ich gesagt habe bringt den Hund nicht nach Italien. Und jetzt leidet sie so sehr bis an ihr Lebensende ich muss ständig heulen, jede Nacht ich halte das nicht aus und niemand nimmt mich ernst. Ich warte nur darauf das ich bald 18 werde und ausziehen kann weil sorry aber ich habe gerade so ein Hass verdammt. Habt ihr eine Idee was ich tun kann? Ich weiß das ich sie nicht retten kann aber ich krieg schlimme Bilder nicht aus dem Kopf ich hoffe so sie ist tot und nicht eingesperrt..bitte helft mir:(

...zur Frage

Ich habe als Kind Tiere gequält, wieso?

Gut die Fragestellung ist etwas unpassend... ich bin mittlerweile 17.. als ich in der 4. Klasse meine Katze bekam wusste ich nicht wie man mit ihr umgehen sollte. Ich hatte davor nur einen Hasen gehabt, was ja schon ein Unterschied ist. Jedenfalls habe ich dann so Dinge gelesen wie: Man kann eine Katze damit bestrafen sie im Nacken hochzuheben, ihr einen Klaps auf den Po zu geben blablabla. Seitdem habe ich das auch immer gemacht sobald sie nur ein bisschen Unsinn gemacht hat. Ich war im Umgang mit ihr oft ziemlich grob, erinnere mich aber nurnoch dunkel daran zurück. Ein total bescheuerter Freund meines Vaters hat mir dann mal empfohlen, dass man eine Katze auch mit einer Zeitungsrolle auf den Po hauen kann, wenn sie was böses macht. Denkt eine 9-Jährige wahrscheinlich auch nicht so drüber nach, dass das eventuell falsch sein könnte. Ich hab ihr auch öfter mal am Schwanz gezogen, wenn sie mal irgendwo hingemacht hat ihren Kopf "runtergedrückt" und ihr einen Klaps gegeben. Also alles das was ein schlechter Katzenbesitzer mit seiner Katze tun würde.. Als ich älter wurde habe ich natürlich sofort damit aufgehört, wei mir natürlich klar wurde, dass das nicht die richtige Methode ist um ein Lebewesen zu "erziehen". Es tut mir mittlerweile so verdammt Leid und ich habe soein schlechtes Gewissen. Sie war schon ziemlich scheu als wir sie bekommen haben, ich glaube ich hab das alles noch viel schlimmer gemacht.. Sie lässt sich nur von mir, meiner Mutter und meinem Freund anfassen. Zu allen anderen ist sie sehr aggressiv. Ich weiss dass man sowas nicht gut machen kann, aber kann ich irgendwas tun damit es ihr besser geht? Glaubt ihr sie ist davon traumatisiert? Das komische ist nur, dass sie mich trotzdem über alles lieben zu scheint... können Katzen "verzeihen"? Lg eine beschämte Katzenhalterin...

...zur Frage

Keine Lebenslust?

Hallo,

ich bin eine Person die relativ gut mitsachen umgehen kann, seit ca einem Jahr fehlt mir jegliche Lebenslust, immer wenn ich denke ok ich hab das Limit erreicht, es kann nicht mehr schlimmer werden passiert etwas, sei es nur was kleines da werde ich direkt depressiv!
ich hatte schon mal mit Depression zu kämpfen, jedoch war das eigentlich geglättet, vor paar Monaten ist was passiert, wo alle anderen sagen würden, mein Gott kann doch passieren mach dir kein Kopf (es geht darum das ich angezeigt wurde, wegen Fahrerflucht, ICH HABE DAVON NICHTS MITBEKOMMEN), aber für mich ist das so eine verdammt Riesen Last, zudem ist wieder etwas passiert was mich wirklich komplett aus der Bahn geworfen hat(habe jmd. die Vorfahrt genommen niemand wurde stark verletzt, Auto und Roller haben sich nicht berührt) ich habe so geweint, das jede Außenstehende Person gedacht hat, das Jmd. Verstorben ist oder Ähnliches, ich habe das als Zeichen gesehen, dass ich echt unnützlich bin, ich habe das Gefühl ich paranoide seit dem, Denke Sachen passieren die gar nicht so sind, und sage immer lieber passieren Sie und ich merke es, als wenn’s passiert und ich es nicht merke und weg gehe, versteht ihr wie ich das meine?
Ich finds nicht fair, es macht mich verrückt, von außen bin ich die lebenslustige Person die immer lacht und sich von ihrer besten Seite zeigt, aber das Schicksal meint es nicht gut mit mir.

ich denke oft ich bin dieser Aufgabe nicht gewachsen und sollte ein Schlussstrich ziehen, denn es macht mich wirklich sehr kaputt und fertig, ich leide Tag für Tag die Sachen verfolgen mich, die Angst mein Führerschein zu verlieren, oder das noch was schlimmeres passiert. ich habe Angst das die Dinge passieren weil ich weis wie sehr mich das kaputt machen wird nochmal, weil zum Beispiel beim Führerschein, da hängt so viel Kraft und Arbeit und Zeit dran und daran werde ich dann erinnert und diese Erinnerung wird mich kaputt machen weil ich weis wie sehr ich darunter gelitten habe und dieses Mitleid von mir selber macht mich fertig, und dieses leid will ich nicht spüren weil ich weis wie dreckig er ist!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?