Gipsbein und Rollstuhl?

4 Antworten

Hallo, ich habe mir am 11.4. das Sprunggelenk auf Arbeit gebrochen. Am 16. 4. war OP, kleine Schiene und 4 Schrauben. Am 17. wieder nach Hause mit zwei Krücken. Am 19. war ich dann beim D -Arzt mit Bus und eigentlich eher kurzen Strecken. Nachdem ich das geschafft hatte und wieder in die 4. Etage gehüpft bin war ich tot. Zu Hause kann man nix machen und deshalb habe ich mir einen Rollstuhl kommen lassen. Ich konnte alles machen, sogar Wohnung putzen, wischen ging supi. Heute ist der 04.05. und ich gehe wieder durch Gegend. Zwar humpel ich weil ich den Fuß ja noch nicht vollständig durchbewegen kann, aber ich gehe 😁👍. Wichtig ist das ihr von Anfang an den Fuß so weit es geht durchbewegt. Meine Krankengymnastik mache ich auch zu Hause ständig. Den Rollstuhl brauche ich also seid zwei Tagen nicht mehr 💃😁

also nicht hängen lassen. Und gegen an kämpfen, dann geht es auch ein ticken schneller als wenn ihr euch Wochenlang nur auf die Couch legt . Ein rollbarer Bürostuhl tut es auch.

also gute Besserung 😉

Also ich fand es mit Krücken einfacher. Aber man braucht dazu halt generell auch mehr körperliche Fitness als man für den Rollstuhl brauchen würde. Daher kann ich nicht sagen, wie gut du damit zurecht kommen würdest.

Außerdem war es bei uns mit vielen Treppen und unebenen Böden mit dem Rollstuhl einfach nicht zu machen.

Bedenke auch, dass in den 6 Wochen, in denen du möglicherweise nur noch den Rollstuhl benutzt, auch die Muskeln abbauen, die du mit Krücken aktiv halten kannst.

Also ich hab ein aktuell ein gipsbein Unterschenkel ist ein lige Gips ich benutze mehr Krücken als Rolli weiß ja nicht ob dein Oberschenkel Gips ein lige Gips ist oder geh Gips

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?