Gebiss-Abdruck wiederverwenden

5 Antworten

Auch ein Gebiss von einer Person verändert sich im Laufe der Zeit. Ein Modell, mit dem nicht gearbeitet wird, hat auch keine Abnutzungsspuren. Das Labor arbeitet damit, es passt dort eben die Schienen an und damit ist ein Verschleiss gegeben.

Was der erste Satz in der Antwort zu suchen hat, erschließt sich mir nicht. Da in dem geschilderten Fall von keinen längeren Zeiträumen die Rede ist, sondern von der Wiederverwendung eines Abdrucks direkt nach seiner Erstellung, erübrigt sich diese Zusatzinformation. Ähnliches gilt für den zweiten Satz, warum sollte in dem genannten Fall mit einem Modell nicht gearbeitet werden.

Für den relevanten Teil der Anwort wäre es hilfreich, beispielhaft bzw. etwas genauer zu erläutern, wie ein solcher Verschleiß zustande kommen kann.

Mein Zahnarzt hat mir den letzten Gipsabdruck mit gegeben und mich gebeten zu einem erneuten Termin wieder mit zubringen. So hatte ich mir einen erneuten Abdruck erspart.

Warum sollte es bei Dir anders sein.

Verdammt! Vielleicht frag' ich mal bei der Krankenkasse nach... Und für welche Fälle wurde der Abdruck bei dir verwendet?

@foobarsuperstar

Die Gipsmodelle werden dem Patienten mit gegeben damit man die Schiene auf das Gipsmodell aufstecken kann damit sie sich nicht verformt. Für eine zweite Schiene ist sie in den seltensten Fällen zu gebrauchen bzw hängt das noch davon ab wie viel Zeit vergangen ist und ob in der Zwischenzeit Behandlungen an den Zähnen vorgenommen wurden.

Für eine Knirscherschiene sollte immer ein aktueller Abdruck ( Alginat ) genommen werden sonst gibt es Probleme bei der Anpassung, vor allem wenn der Patient in der Zwischenzeit zB eine neue Füllung bekommen hat. Wenn die Schiene dann nicht richtig passt ist es nicht nur für den Patienten sehr unangenehm es sind auch Kosten für die Herstellung die dabei entstehen.

Wie viel Zeit lag denn dazwischen ?
Fragst Du für Dich oder nur zur Info ?

Ist die Frage missverständlich formuliert? Es geht in meinem Fall um die Herstellung von zwei Schienen, einen für den Schlaf und eine für den Sport. Beide werden in der selben Zeit hergestellt. Meine Frage war also, kann man nicht einen Abdruck für die Herstellung beider Schienen verwenden. Wie gesagt, die Zeit ist hierbei völlig irrelevant.

Deine andere Antwort ist eigentlich perfekt! Stell die doch einfach separat ein und ich zeichne sie aus.

@foobarsuperstar

Das ist nicht eine Frage des Könnens, können kann man vieles aber gerne wird es nicht gemacht weil vom Gipsmodell etwas abbrechen kann. Wenn die Schiene nachher nicht richtig sitzt muss der Zahnarzt lange rum schleifen bis es passt.

Wenn das Modell für eine Zweitherstellung nicht mehr geeignet ist wird man Dich anrufen und bitten in die Praxis zu kommen zwecks Abdrucknahme.
Alles in allem Zeitverlust und Zeit ist Geld.

Wir haben Gipsmodelle nach einer Anwendung grundsätzlich nicht mehr verwendet, die Gipszähne im Unterkiefer in der Front können schnell abbrechen.

Das einzige was für beides reicht ist der Abdruck im Oberkiefer, dieser kann im Artikulator für beide Schienen verwendet werden.

Bei der Herstellung einer Schiene geht das Modell meist kaputt bzw. wird soweit beschädigt, dass es unbrauchbar für jegliche weitere Verwendung wäre. Zähne brechen ab und die Fräse hinterlässt ihr Spuren. Bei weichen Schienen bleibt das Modell zwar meist heil, bei harten geht es aber fast immer kaputt. Der Nachteil: Eine weitere angefertigte Schiene passt nicht oder der Patient muss erneut für eine Abformung in die Praxis kommen. Mit nur einer Abformung würde man also nicht im Sinne des Patienten handeln. Außerdem ist es möglich, dass die Schiene und der Mundschutz an zwei verschiedenen Orten hergestellt werden. Knirscherschienen werden häufig in der Praxis selbst vom Zahnarzt oder einer dafür ausgebildeten Angestellten hergestellt. Ein Mundschutz wird jedoch häufig zur Herstellung an einen Zahntechniker, oft in einem Fremdlabor, wenn der Zahnarzt kein eigenes besitzt, herausgegeben.

Der Zahntechniker muss ja damit arbeiten. Da nutzt sich das schon ab!

Es wäre hilfreich, beispielhaft bzw. etwas genauer zu erläutern, wie ein solcher Verschleiß zustande kommen kann.

@foobarsuperstar

Ein minimaler Verschleiß kann in dem Druckgerät entstehen und kleine Ecken vom Zahn können abbrechen. Man müsste individuell entscheiden wenn, ist halt ärgerlich wenn eine Schiene nachher nicht richtig passt. Ein Zahntechniker kann am besten mit frischen Abdrücken bzw Gipsmodellen arbeiten.

@Vivi2010

Perfekte Antwort! Stell sie doch einfach separat ein ;)...

Was möchtest Du wissen?