Frauenarzt gibt Antibiotikum ohne Grund

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn deine Flora nicht sauer genug ist, dann loiegt das daran, dass falsche BAkteiren reingeraten sind.

Also Antibiotika, bevor du eine nScheidenentzündung hast.

deine scheidenflora ist sauer, weil sie vorweigend von Milchsäurebakterien besiedelt wird - das führ tzu einem sauren Milieu und lässt andere keime nicht eindringen.

Der Azrt hat richtig gehandelt.

Danke dir :)

@BlutPrinzessin

Gerne!

Antibiotika ist nicht immer gleich "böse". wir sollten dankbar sein, dass es sie gibt. Dennoch sind Überlegungen pro und contra natürlich nie falsch!

Schnell ist auch ein Antibiotika verschrieben, wo der Körper sich auch selbst helfen könnte....

DH, endlich jemand, der das mal etwas besser erklaert - und dann auch noch ziemlich richtig.

Zusätzlich würde ich mir bei der Zäpfchenform auch keine riesen Sorgen machen. Ich hasse Antiobiotika ebenfalls, aber das ist in dem Fall ja eher nur lokal wirksam, ohne dass du gleich das ganze Nebenwirkungs- und Unterlassungsprogramm abbekommst.

Arilin bekommst Du bei einer bakteriellen Infektion der Scheide. Die muß unbedingt behandelt werden. Nimm die Medikamente genau nach Anweisung und brich die Behandlung nicht vorzeitig ab, sonst bilden sich Resistenzen.

Die Bakterien (anaerob) verdrängen die nützlichen Milchsäurebakterien. Also werden erst die Anaeroben bekämpft, und wenn nicht mehr so viel Antibiotikum in der Scheide ist, werde die guten Bakterien unterstützt.

Das ist alles in Ordnung so, Du hast was nicht mitbekommen als sie es Dir erklärt hat.

Achte ein-zwei Wochen später drauf, ob dein Scheidensekret wieder so riecht wie immer, wenn es immer noch einen unangenehmen Geruch gibt, geh wieder zum Arzt und lass kontrollieren, ob die anaeroben alle weg sind.

Das ist in Ordnung so. Und keine Sorge: es ist ein Unterschied, Antibiotika zu schlucken und Zäpfchen einzuführen. Die Zäpfchen wirken ja nur lokal.

Danke für deine Antwort :)

Du kaufst dir Zäpfchen mit Milchsäure und kannst auch Biojoghurt mit dem Finger täglich einführen. Ruf an und sag, dass Du kein Antibiotikum nehmen magst. Ich hatte das die ganze Stillzeit über auch und habe mir Gedanken gemacht ob es wohl nicht schlimmer würde wenn man es nicht behandelt und es hat sich alles wieder normalisiert...Es muss nicht immer gleich Antibiotikum sein! Da gebe ich Dir recht...Gute Besserung

  1. Du weisst ja nicht, ob es sich hier um Zaepfchen mit Miclhsaeure handelt, es koennen auch andere sein.

  2. Wenn es bei dir nicht so schwerwiegend war, dass es auch allein wieder verschwand, dann muss das bei anderen nicht auch so sein. Du solltest, solange du das nicht gut begruenden kannst, daher niemals gegen etwas raten, was ein Arzt verordnet hat.

@Franticek

Ich habe geraten den Arzt erneut anzurufen! Eine Infektion muss nicht schwerwiegend sein, Antibiotikum wird heute viel zu häufig verschrieben...es sollte ein Notfallmedikament bleiben und nicht bei jeder bagatelle eingesetzt werden. Jedes Kind bekommt z.B. bei einem Hauch von Bindehautentzündung antib. Augentropfen...das haben wir bisher immer ohne hinbekommen (mit ärztlicher Betreuung), bei Mittelohrentzündung hat sogar die Schulmedizin umgedacht inzwischen. Da hat man früher auch immer eins bekommen und jetzt nicht mehr gleich...

Ich bin auch dagegen, immer gleich Antibiotika zu nehmen, aber ich kenne Arilin, das ist etwas, das man nur bekommt, wenn man es wirklich braucht:

Eine bakterielle Infektion der Scheide. Die schleicht sich an, müfflet dann immer übler und später kann sie richtige Komplikationen machen.

Ja, Joghurt geht genauso gut wie Michsäurebakterienzäpfchen, aber sie ersetzen in keinem Fall das Arilin!

Ruf doch einfach bei ihr an und frag nach ;)

Was möchtest Du wissen?