Flieder unterschiede?

5 Antworten

Ich hab mal ein wenig nachgelesen, Flieder der Gattung Syringa ist nicht giftig, der gemeine Flieder (Syringa vulgaris) scheint am häufigsten vorzukommen und ist ungiftig.

Das Problem ist, dass es eine ganze Reihe anderer Pflanzen gibt die umgangssprachlich ebenfalls Flieder genannt werden. Z.B. Sommerflieder , Gattung Buddleja, mindestens einige Arten giftig. Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii) ist leicht giftig, (alle Pflanzenbestandteile) der wird ebenfalls manchmal Sommerflieder genannt. Ich würde also empfehlen darauf zu achten nur die Gattung Syringa zu verwenden.

Es sind beide nicht essbar, wobei der Flieder der Bot Name Syringa wäre, und der Sommerflieder ein Buddleja ist, also die haben nichtmal um 100 Ecken was miteinander zu tun. Zudem sollte man immer die Finger von Pflanzen lassen, die man nicht kennt. Somit ist es doch relativ unwichtig, denn beide kann man nicht in der Küche verwenden. Und wer beide im Garten hat, erkennt auch beide Arten.

Ich kenne drei Sträucher, die als Flieder bezeichnet werden: der gemeine Flieder, syringia ist schwach giftig. Nicht in der Kueche nutzen! Der etwas spaeter blühende Holunder, sambucus nigra ist gut nutzbar, der letzte ist der Sommerflieder, buddleia. Darüber find ich nichts.

Diese Arten haben doch völlig unterschiedliche Blütezeitpunkte. Außerdem sehen sie sich auch nicht sehr ähnlich. Eine Verwechslungsgefahr besteht also nicht.

Flieder wird nicht gegessen. Davon würde ich wirklich abraten.

Das sind komplett unterschiedliche Pflanzenarten, sie heißen nur so, weil sie lila Blütenstände haben und duften.

Was möchtest Du wissen?