Fingernagel nach Quetschung?

 - (Gesundheit und Medizin, Fingernägel, Bluterguss)

4 Antworten

Wie wäre es einfach mal auf den Arzt zu hören, anstatt erst selbst rumzudoktern und sich dann zu wundern was dabei rauskommt ????

Der Nagel muss jetzt auswachsen und fertig. Stinken tut da garantiert nichts, wenn auch keine eitrige Entzündung da ist.

Sorry aber ich war zweimal beim Arzt und ob es stinkt oder nicht kannst du glaube ich schlecht riechen oder? Es finden ja Zersetzungsprozesse ''luftdicht'' unter dem Nagel statt, eine Entzündung ist nicht vorhanden. So erklär ich mir das. Tatsache ist, dass es wirklich übel stinkt

@fisch88

Dann hat der Arzt wohl eine Nasenklamner getragen, wenn er auch nichts gerochen hat.

Und außerdem widersprichst Du Dir selbst.

"Unter dem Nagel luftdicht" ....wie soll da was riechen? Und da wird auch nichts "zersetzt" sondern der Körper baut das geronnene Blut einfach nur langsam ab. Oder verdaut sich Dein Finger gerade selbst ?

Du wirst wieder einen wunderschönen Nagel haben - du musst ihn nur in Ruhe auswachsen lassen.

Seit zwei Wochen ist wieder alles paletti, man sieht nichts mehr :)

Für mich sieht es neben dem Einstich aus, als würde da eine Eiterblase sitzen.

Das Loch wird ja gemacht, damit das Blut raus kann und so der Druck/Schmerz nachlässt. Fakt ist, es ist aber auch eine Öffnung ins innere Deines Nagelbettes, wo dann genauso Bakterien eindringen, und Entzündungen entstehen können.

Ich würde an deiner Stelle eine zweite Meinung eines anderen Arztes einholen.

LG &Gute Besserung
Trinity

 - (Gesundheit und Medizin, Fingernägel, Bluterguss)

Danke für den Rat, aber ich denke das ist eher ein Luftraum hinter dem Nagel, wo er sich bereits ganz abgehoben hat. Beim aufstechen hab ich peinlichst auf Desinfektion geachtet und danach mehrere Tage Pflaster mit Jod getragen

solang der nagel rauswächste, das bett nicht anschwillt oder blau wird ist alles gut...

Was möchtest Du wissen?