extreme beinschmerzen nach arbeit... was tun?

5 Antworten

Mach ein Wechsel Fußbad also mal kalt mal warm , und lege dann die Beine hoch . Einreiben mit Franzbranntwein oder Venencreme wäre nicht schlecht. Tipp: besorge dir wirklich gute, bequeme ( leider auch teure ) Schuhe. Ich habe immer 2 paar Schuhe zum Wechseln im Geschäft , wenn ich merke das die Füße sich melden , wechsle ich die Schuhe. Außerdem wirst du dich an das lange Stehen gewöhnen ( müssen ) , aber mit den richtigen Schuhen fällt das leichter

Jetzt erstmal die Füße hochlegen. Aber das gibt sich wieder. Jeder der in einem Beruf anfängt der mit viel stehen/ laufen zu tun hat, bekommt Schmerzen in den Beinen. Deine Muskulatur muss sich estmal an die Anforderungen gewöhnen.

Es ist ne enorme Umstellung, das kenne ich auch, habe Verkäuferin gelernt. Da sollte man gute, bequeme Schuhe tragen, es gibt heute so gute Einlagen, in vielen Preislagen, vielleicht auch über den Tag mal die Schuhe wechseln, auch nicht die billigsten Schuhe kaufen, ein mittlerer Preis genügt schon, und ich mag am liebsten einen Absatz, so 30 - 40 mm, nicht ganz flache, aber das muß man selber herausfinden. Auf alle Fälle hilft schon ne gute "Fußstütze", also fußgerechte Sohle. Preis so etwa um 20, - Euro.

lass dich dovh mal im sanitätshaus oder apotheke beraten, es gibt kompressionsstrümpfe, sie verhindern dass sich das blut in den beinen staut und entlasten die beine ganz gut. es müssen ja nicht gleich die medizinischen sein, die man bei krampfadern bekommt, es gibt auch leichtere. einfach mal ausprobieren,

Also das ist auf jeden Fall eine Gewöhnungssache! Ich hatte auch mal eine Zeitlang einen Job, in dem ich sehr sehr viel laufen musste! Nach der ersten Woche gings schon besser, da ist Durchhalten angesagt, glaub mir. Was die Beine angeht, das hat mir immer gut geholfen: Einerseits Eisspray (Drogeriemarkt), für die akuten, schmerzenden Füße. Und andererseits: Flach auf den Boden legen, die Beine in die Luft strecken, dann Zehen zum Boden anziehen und in die andere Richtung wieder nach oben drücken. Mach das mehrmals, bis du Besserung verspürst. Oft hilft es auch, die Beine auseinander zu strecken, also wieder auf dem Rücken liegend, Beine in der Luft, und dann nach links und rechts auseinanderklappen! Probiers einfach mal aus - und wie gesagt, du wirst dich tatsächlich dran gewöhnen. Alles Gute ;)

Was möchtest Du wissen?