Beidseitige Wadenschmerzen besonders in Ruhephasen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich kann auch nur empfehlen, dass beim Arzt abklären zu lassen...

ARTERIEN: An die hier erwähnten Durchblutungsstörungen denke ich weniger. Das passt nicht. Diese arteriellen Durchblutungsstörungen, die hier angesprochen werden, sind eher unter Belastung aber nicht in Ruhe zu finden. Es handelt sich dabei ursächlich um eine Engstelle im Bereich der Beinarterien oder der Beckenarterien. In Ruhe geht genug Blut durch diese Engstelle, um das Bein / die Muskeln im Bein (insbesondere oft Wade als stärkster Muskel) zu versorgen. Macht der Betroffene einen "strammeren Marsch", bekommt der Muskel relativ zu wenig Sauerstoff, weil die Engstelle nicht genug Blut durchlässt. Er bleibt stehen und wartet einen Moment, bis es weiter geht. Man spricht von der sogenannten Schaufensterkrankheit (Claudicatio intermittens).

VENEN: Thrombose würde auch einen Schmerz provozieren, der beim Laufen besteht, weil sich Blut vor dem Verschluß staut....Das Auftreten ist zumeist sehr schmerzhaft und das Bein auch oft dicker... Beidseitig wäre ungewöhnlich....

Ich denke eher an einen ausstrahlenden Schmerz, wie er z.B. bei einem Bandscheibenvorfall entstehen könnte. Das würde auch zur ständigen stauchenden Belastung auf die Wirbelsäule im LKW-Fahrerhaus passen..Nur, da müsste eigentlich auch tagsüber was im Kreuz wehtun.... Und ich habe auch schon an "Restless legs" gedacht, die rastlosen Beine, die gerade unter der warmen Bettdecke heftigste Formen annehmen können.....

Lass Deinen Dad am besten losgehen, dann weiß er es bald

Hey, was hat sich hier ergeben? 

Habe ähnliche Symptome.

Abends schmerzen in den waden schon seit ungefähr 2 Jahren. Als müsste ich meine waden unbedingt anspannen. Es zieht von dem Kniegelenk durch die ganze Wade.   

Meine Füße werden sehr schnell blau, auch wenns warm ist.

Morgens nach dem duschen werden sie mega rot und fühlen sich angeschwollen an. Meine knie sind dann blau rot.

War früher wegen der farbe schonmal beim Arzt. Ist wohl schon vier Jahre her. Der Arzt hat mirgendwie damals gesagt, dass es halt so ist wenn die kalt sind. War dann vor zwei Jahren bei einem anderen, haben dann meine venen nachgeguckt und ein großes Blutbild gemacht. Es war alles in Ordnung 

Möchte nur nicht ewig mit den Schmerzen weiter leben, hab gehofft es geht irgendwann weg. Aber quäle mich leider immer noch jeden abend damit Rum. 

Zu mit,  bin 25 und wiege 60 kg.

Sport mache ich nicht viel

Hoffe es kann  mir jemand helfen :/ 

Das kann alles mögliche sein, auch Durchblutungsstörungen.............deshalb ist es wichtig, das er zum Arzt geht.

Hallo? was kann man den so lange machen bis zum nächsten tag? also irgendwas mit Haushaltsmittel? geht das? bis man zum Arzt geht ?

Thrombose, Durchblutungsstörungen...?

Was möchtest Du wissen?