Diät - Ursache für Unwohlsein?

11 Antworten

Moin,

gegen Lowcarb spricht nichts, gönne dir morgens ruhig Vollkornprodukte oder ein zuckerfreies Müsli. Ich würde an deiner Stelle das Abendessen mit dem Mittagessen tauschen, sodass du Mittags das Fleisch mit dem Gemüse isst und Abends den Salat. (Kann man auch ganz gut für den nächsten Tag vorkochen und auf der Arbeit in der Mikro erhitzen). Lass am besten den Joghurt weg, dieser hat mehr Kohlenhydrate als Eiweiß. Stattdessen würde ich mir einen fettarmen, körnigen Frischkäse reinziehen. Zusätzlich würde ich noch ein paar gute Fette essen - Nüsse z.B. sind gutes Knabberzeug und halten die Moral oben.

Wünsche dir viel Erfolg!

Deshalb ja Müsil und Früchte zum Frühstück. Sonst hätte ich bestimmt den ganzen Tag Hunger:) Außerdem ich es einfach meine Lieblings-Mahlzeit^^

Das Problem ist, dass ich nicht den Kontakt zu den Kollegen verlieren möchte und deshalb eigentlich immer mit in die Kantine gehe. Da geht die ganze Abteilung und es wäre irgendwie doof, wenn ich mich da absondere...

Das mit dem Joghurt war mir nicht klar, werde aber in Zukunft darauf achten!

@Myself89

ich ess joghurt immer morgens mit früchten. also 3 bis 5 verschiedene früchtearten kleinschnippeln, einen großen schluck milch mit in die schüssel und dann noch einen naturjoghurt drunter gerührt. hab dann meist um die 450 gramm frühstück, manchmal noch einen löffel haferflocken mit rein. hält mich wunderbar satt bis zum mittagessen.

@Luardess

Könnte auch mein Frühstück sein:)

@Myself89

Die Milch würde ich mir sparen, hat auch jede Menge KH. Wenns nur ein Schluck ist kann man das auch gut mit Wasser strecken, Kleinigkeiten machen den Unterschied.

Gruß und viel Erfolg

@SOULOFALION

ich hab mit der milch keine probleme, und mein gewicht zu halten auch nicht. bei mir kann die milch ruhig rein :-)

@Luardess

War nicht auf dich bezogen :) Aber Myself wollte ja auch die KH achten und mit Joghurt, Milch, Haferflocken und Obst kommt schon eine ganze Menge zusammen (weil sie schrieb "könnte auch meins sein").

Viel Erfolg!

@SOULOFALION

kohlehydrate am vormittag machen eigentlich nichts, da sollte man sie ja zu sich nehmen wegen der energie, die man für den tag braucht. milch, haferflocken usw am abend wäre da nicht so angebracht glaube ich.

@Luardess

Da geb ich dir Recht, wen man allerdings mehr KH zusich nimmt als der Körper verbraucht, setzen diese recht schnell an, ohne weiteren Nutzen. Das passiert mit Eiweiß natürlich auch, allerdings werden diese Eiweiße erst noch in Peptidketten und dann in Aminosäure umgewandelt um dann in einen freien Aminopool zu gelangen - dort werden mit diesen Aminosäuren zu Enzymen verwandelt, zur strukturellen Erneuerung von Zellen oder Gewebe eingesetzt. Die freien Aminosäuren in den Zellen erreichen irgendwann eine Sättigung, dh. überschüssige Aminos werden dann in mehreren biochemischen Schritten zu Fett umgewandelt und auch in den Polstern gespeichert.

Deshalb führe ich meinem Körper nur geziehlt Kohlehydrate zu (vor der Arbeit sowie vor dem Training) und den Rest des Tages ernähre ich mich von Proteinen und Fett.

@SOULOFALION

Habe ja bereits in der Frage geschrieben, dass ich morgens mit Kohlenhydraten frühstücke!!!

@Myself89

Da spricht ja auch nichts gegen, du solltest halt nursoviele KH zu dir nehmen wie du wirklich brauchst. 100g KH pro Tag sollten ausreichen :)

wer "schnell" fett verlieren möchte, der muss den Körper auch ausreichend mit den wichtigsten Nährstoffen versorgen. dies geschieht hier nicht. du isst schlicht zu wenig und unausgewogen. daher auch deine miserfolge. low carb sorgt normalerweise für gute sättigung bei MÄßIGER kalorieneinschränkung. DU ISST ZU WENIG!!! du versorgst den körper nicht nur mit zu wenig kohelnhydraten, die ausserdem auch noch nicht optimal ausgewählt wurden, sondern auch mit zu wenig eiweiß und fett. ausserdem reichen 3 mahlzeiten nicht, der körper braucht alle 3-4 stunden nährstoffe. gibst du ihm die nicht, wird die fettverbrennung gestoppt. du isst zu wenig= dein körper gewöhnt sich dran. morgens isst du einfach ein müsli was einfach nur eine süßigkeit ist, mittags dann eine suppe oder salat, da kannste gleich ein glas wasser trinken, sorg dafür, dass dein magen gefüllt ist, die fülle ist wichtig, abends dann joghurt, bei joghurt ist die menge des eiweißes fast gleich mit der menge der kohlenhydrate, auch nicht effektiv. joghurt esse ich zb garnicht. du merkst ja selber, dass es dir schlecht geht mit deiner diät, also änder die dinge die das auslösen. mehr bewegung ist hier auch angesagt, aus dem grund, dass du mehr energie verbrauchst und streßß abgebaut wird und du somit auch glücklicher wirst.

ja, auch du glaubst low carb/high protein wäre gut zum abnehmen, leider falsch. es ist eine mangelernährung deren auswirkungen du zu spüren bekomman hast. ohne kohlenhydrate geht es nicht, sie sind die besten energielieferanten und es gibt zwei sorten davon, die komplexen sind unerlässlich. aus deiner beschreibung ist auch zu entnehmen, dass du kaum was isst, wie soll der körper energie erzeugen, wenn er nicht ausreichend "brennstoff" bekommt?

ganz einfach eine Kohlenhydratarme oder -freie Diät schwächt den Körper unglaublich. Ich hab den blödsinn auch mal ausprobiert. Nach 3 Tagen war ich tot müde nach 5 Tagen aggressiv und hätte jeden zum Mond schießen können und nach 7 Tagen hatte ich Heißhungerattacken die kaum zu kontrollieren waren. Dann hab ichs gelassen! Dein Körper braucht Kohlenhydrate da es energielieferanten sind. Mindestens 100 gramm braucht der Körper täglich alles andere führt zu den genannten Problemen.

Aus dem Grund habe ich mich ja für ein kohlenhydratreiches Frühstück entschieden. Sollte ich merken, dass ich zum Beispiel anfange unheimliche Mengen zu essen, weil ich ohne Kohlenhydrate nicht statt werde, würde ich das natürlich auch lassen.

das kann man nicht pauschalisieren. die meisten die auf diese art von kohlehydrate verzichten fühlen sich dermassen gut und fit, daß sie bäume ausreissen könnten. so gings mir auch. ich hatte damals weder heißhungerattacken, noch war mein körper geschwächt oder sonstwas. obst und gemüse sind bessere energielieferanten als brot, nudeln, süßigkeiten und sowas alles. der körper erhält damit eigentlich genug kohlehydrate. aber es gibt leute die einfach mehr kohlehydrate brauchen, dazu scheinst du zu gehören. es wird ja unterschieden zwischen eiweiß- und kohlehydratetypen. mir bringen die kohlehydrate z.b. überhaupt garnichts.

@Luardess

da bist du vollkommen falsch informiert. Absolut JEDER der Sport macht wird dir sagen, das ohne Kohlenhydrate die Muskeln und der kreislauf irgendwann schlapp machen. Eiweiß zum beispiel baut zwar die muskeln auf, aber Energiel iefert es in keinster weise.

@Vanillachan

ich gehöre zu dem JEDER der sport macht, denn das ist mein beruf! mein kreislauf hat in den letzten 3 jahren nicht einmal schlapp gemacht, im gegenteil wie gesagt...ich könnte seither bäume ausreissen. das berichten auch viele andere, die ihre ernähung so umgestellt haben. mein obstfrühstück hält mich wesentlich länger satt als es das kohlehydratefrühstück je getan hat. daß eiweiß die muskeln aufbaut ist logisch, aber die rede war von obst und gemüse, die wesentlich bessere energielieferanten als brot und nudeln sind. ebenso nüsse, samen, reis und kartoffeln, was man ja auch isst.

@Luardess

hmm... dann machst du ausdauersport oder? Ich bin im Kraft- und kampfsport bereich und JEDER bei uns ist gegen Katogene Diät.

@Vanillachan

unter anderem mache ich auch ausdauersport, ja. gegen was JEDER bei euch ist steht nicht im gegensatz dazu, was ANDEREN etwas bringt oder nicht. wenn dein körper mit den kohlenhydraten aus obst und gemüse nicht klar kommt, spricht ja nichts dagegen wenn du dich anders ernährst. aber du kannst das eben nicht pauschalisieren. mein körper kommt mit kohlenhydraten aus brot und nudeln usw nicht klar. so ist das eben. asiaten die kampfsport machen ernähren sich aber auch nicht von brot und nudeln. die haben doch meistens reis ;-)

@Luardess

Aber auch nur weil eben reis dort das Grundnahrumgsmittel ist. ;) Das argument zählt nicht.

Ich will mich ja auch garnicht streiten. Aber Energie rein aus Obst und so zu ziehen finde ich persönlich recht fragwürdig da es mir ebenfalls zuviel zucker enthält. Ausserdem braucht ein Ausdauersportler einfach andere Dinge als ein kraftsportler. Meine Muskeln müssen wachsen und immer volle Power haben, das ist bei dir nicht so. Ausserdem kommt da das training mit dazu. Mir reichen die Kohlenhydrathe nicht aus, weil ich einfach mehr trainiere behaupte ich jetzt mal. ;)

@Vanillachan

es spielt keine rolle ob reis das grundnahrungsmittel ist. es geht ums prinzip. es wird gegessen und liefert energie. wenn das nicht so wäre, würden die dort ja alle umfallen und einen schwachen kreislauf haben ;-) ich denke dabei jetzt z.b. an die shaolin möche.

richtig, ein ausdauersportler braucht andere dinge als ein kraftsportler. und schon alleine deswegen kannst du deine aussage nicht pauschalisieren finde ich. ich denke nicht, daß die fragestellerin eine starksportlerin ist, egal in welcher hinsicht. es mag gut sein, daß sportler wie du diese kohlenhydrate brauchen, das möchte ich dir auch garnicht absprechen. mir gehts nur um deine aussage, daß der körper das braucht und schwach wird, wenn er es nicht bekommt. und das ist der punkt. das trifft auf dich zu und wahrscheinlich auf viele die krafttraining machen ( daß der körper da andere dinge braucht ist vollkommen logisch ). und grade deswegen kannst du diese aussage nicht pauschalisieren. was der körper braucht und was ihm gut tut, kommt immer auf den menschen selber und seine lebensgewohnheiten an :-) verstehst was ich meine?

@Vanillachan

Absolut JEDER der Sport macht wird dir sagen,

Vanillachan, auf dieser Wörtchen "JEDER" solltest du bei solchen Aussagen verzichten. Ich halte nichts von Pauschalisierungen, Ausnahmen gibt es immer aber auch jeder Körper reagiert anders und benötigt andere Dinge.

@Luardess

jetzt sagst du reis wird gegessen weil er energie liefert? Oder war das ein missverständniss?

@Vanillachan

du sagtest, daß der körper schwach wird, wenn man keine kohlehydrate isst. ich sagte, daß in obst und gemüse eigentlich genug kohlehydrate enthalten sind. dazu gehört wie auch gesagt kartoffeln und reis dazu, welche neben dem anderen gemüse als kohlehydratelieferern eigentlich ausreichend sind. man braucht kein brot, nudeln, kekse und zucker in anderer form um energielieferanten zu haben usw. als beispiel dafür gab ich die kampfsportler in asien an. sie ernähren sich vorwiegend von reis, unteranderem eben, weils das grundnahrungsmittel ist. würde das als lieferant nicht ausreichen, würden die alle reihenweise umfallen, nach deiner aussage, weil der körper ja kohlehydrate braucht und ohne asureichend kohlehydrate schwach wird.. :-) sie fallen aber nicht um, obwohl sie täglich hartes training haben so wie du :-)

@Luardess

Reis und Kartoffeln sind Grundnahrungsmittel so wie bei uns Brot.

Was möchtest Du wissen?