Brandwunde: doch zum Arzt?

 - (Gesundheit und Medizin, Wunde, entzündet)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie bereits von blackzero83 beschrieben und du auch dachtest, Mal zum Arzt gehen. Mein Tipp noch, weil ich Samstag beim Erste-Hilfe-Kurs war und da es erfahren habe: Besser kein normales Pflaster oder Verband darauf machen. Es gibt spezielle Pflaster mit einer silbernen Überschichtung welche man bei Brandwunden drauf tut. Beim normalen pflaster würde es daran haften und beim abziehen die Wunde mit aufreißen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also morgen reicht auch noch?

Oh, ok - dann geh ich mal kurz in die Apotheke und hol mir sowas. Danke!

@greenchilli

Klar geht das Morgen auch noch. Ich habe auch erfahren dass eine große Brandwunde (auch Sonnenbrand) als Lebensgefährlich zählt und hatte einen richtig heftigen Sonnenbrand Mal gehabt bei dem ich über beide Schultern und mehr den brand hatte und ging ned Mal zum Arzt xD (bin halt dumm ;D). Ich habe das auch überlebt, also ist das jz kein Problem wenn du es einen Tag hinaus zögerst.

Das sieht eher aus als würdest du das Pflaster nicht vertragen. Der Ausschlag scheint eine allergische Reaktion zu sein.

Die Wunde ist völlig reizfrei.

Ich würde da keinen Aufriss drum machen. Einmal am Tag mit Octenisept (ohne Alkohol) desinfizieren, Hautrand abwischen damit das Pflaster klebt und anschließend ein hypoallergenes Pflaster drauf. Beides bekommst du im Drogeriemarkt für 5 Euro.

Brandwundenpflaster sind bei dieser Wunde in meinen Augen unnötig. Da wird nichts verkleben. Die Wunde ist trocken. Auch Salben sind da nicht nötig.

Meine Meinung als Laie:

Sieht nicht nach Entzündung aus. Würde morgen trotzdem zum Arzt gehen.

Hätte ich intuitiv auch so gemacht, mich aber gefragt, ob nicht besser noch heute... Danke!

@greenchilli

Meiner Meinung nach nur wenn die Schwellung innerhalb kürzester Zeit stark zunimmt.

Was möchtest Du wissen?