Beschneidung Arzt Dresden

4 Antworten

Neben diesem Link von Sina456 kennst du vielleicht in deinem Umfeld Männer, die sich als Erwachsene beschneiden ließen. Mit denen würde ich über ihre Ergebnisse und Zufriedenheiten reden. Dein Wunsch nach Beschneidung ist die eine Sache. Das hat jeder hier zu respektieren, aber ob das deine Pilserkrankung auf ewig verhindert, ist sehr fraglich. Damit du mich nicht falsch verstehst. Ich habe nichts gegen eine Beschneidung gesagt, denn ich bin selbst beschnitten und sehr zufrieden, aber ob du damit erreichst, was du erreichen willst, ist für mich fraglich. Sei nicht enttäuscht, wenn trotz Beschneidung die Pilserkrankung nicht besiegt ist.

Pilserkrankung

Die Erkrankung hätte wohl jeder Mann gerne, Matzko. Ich glaub ich mach mir jetzt erstmal ein kühles Helles auf, willst du auch eins? :D

@CalicoSkies

Nein danke, ich trinke nur Pilz!

  • Unabhängig von einer Diskussion über Vor- oder Nachteile, muss darauf hingewiesen werden, dass die ZIELERREICHUNG hier gefährdet ist, d.h. eine Beschneidung muss nicht erfolgreich wiederkehrende Pilzinfektionen beseitigen. Im Gegenteil ist es so, dass auch beschnittene Männer an Pilzinfektionen leiden können.
  • Es wäre sehr ärgerlich, die erheblichen sexuellen Nachteile eines beschnittenen Penis in Kauf zu nehmen und dann erleben zu müssen, dass das eigentliche Problem weiterbesteht.
  • Du solltest Dir vielmehr einen erfahrenen Urologen suchen, der die Pilzerkrankung erfolgreich therapiert, notfalls mit einer Kombinationen aus systemischen und lokalen Pilzmitteln. Pilzinfektionen sind durch nachhaltige, langfristige Behandlung zu besiegen, wenn man durchhält und sorgfältig ist.
  • Die Beschneidung als Therapie von hartnäckigen Pilzinfektionen ist völlig veraltet und war schon damals eine Notlösung.
  • Einzig wenn die wiederkehrenden Pilzinfektionen zu Vernarbungen der Vorhaut geführt haben, wäre eine passende Teilbeschneidung eventuell nötig. Nichtsdestotrotz muss eine beharrliche Pilztherapie in Angriff genommen werden.

Du willst keine Diskussionen über Vor- und Nachteile, aber ich geb dir dann trotzdem noch eins auf den Weg:

Hallo Leute, da ich immer wiederkehrende Pilzinfektionen habe, möchte ich mich gern beschneiden lassen

Eine Beschneidung verringert die Infektionsrate nicht. Das ergibt sich aus medizinischen Studien - es ist sogar so, dass die Gefahr danach höher ist, an Balanitiden (d.h. Eichelentzündungen) zu erkranken - und genau deswegen stell ich das in Frage - ganz ohne Diskussion über Vor- und Nachteile, sondern einfach mit der Fragestellung: Bringt es das, was du dir erwartest?

Studien zufolge leiden beschnittene Jungen häufiger an Balanitis, Meatitis, Verwachsungen mit der Eichel und Meatusstenose.[22]

http://flexikon.doccheck.com/de/Beschneidung

Es wäre nämlich sehr ärgerlich, wenn du danach die Beschneidung hast durchfürhen lassen, aber immer noch häufig Pilzinfektionen hattest.

Deine Pilzinfektionen deuten auf einer Störung der Haut hin, die ein Dermatologe untersuchen sollte - eine Beschneidung wird nicht helfen, das sag ich dir klipp und klar.

Lg

Was möchtest Du wissen?