Bepanthen gegen offene Pickel?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

auf offene wunden darf kein Bepanthen. da gehört ein Hautdesinfizierendes mittel drauf und dann steril abdecken.

Kannst du mir sagen, wieso da dann kein Bepanthen rauf darf? Mich würde nämlich auch interessieren wieso das so ist.

@CharlyEngel

Salben wie Bepanthen (fettig) sind nicht für offene, tiefe/klaffende Wunden/Schnitte geeignet. Erstens ist die Salbe nur zum Auftragen AUF die Haut und sollte nicht unbedingt in die Blutbahn kommen (keine Sorge Schlimmes kann dabei nicht passieren), aber wenn der Schnitt richtig breit und tief ist, dann wird er sehr bluten und die Salbe wird sowieso nicht drauf haften bleiben. Warum Salben wie Bepanthen nicht für solche Wunden geeignet sind: Sie sind fettig und lassen keine Luft an die Wunden, die zum besseren Verheilen nötig ist. Wenn man eine solche Salbe draufschmiert und dann auch noch einen Verband drum macht, dann schafft man das perfekte Millieu (feucht, fettig, warm) für die große Vermehrung von Bakterien. Das heißt also, die Gefahr, dass die Bakterien ne riesen Party schmeißen und sich das Ganze erst recht entzündet ist hoch.

Da hast du leider recht einige sagen die Creme ist gut ,die anderen sagen sie ist schlecht.Am besten du probierst sie aus ,dann siest du schon.Es reagiert auch jeder Mensch anderst.Der eine verträgt die Creme der andere wiederrum nicht.

ich würds nicht nehmen, laß die Pickel lieber austrocknen, das bringt mehr.

Die Fetthaltige Creme veschliesst die Wunde - und wenn sie auch noch so klein ist - Dadurch können die Bakterien nicht austreten und die Angelegenheit kann noch schlimmer werden.

Das ist aber merkwürdig! Wenn ich Bepanthen auf eine geschlossene verkrustete Wunde auftrage, wird die ganze Wunde ganz weich!

Was möchtest Du wissen?