Was kann man gegen möglicher hormonell bedingte Akne machen?

6 Antworten

"Unterirdische Pickel" sind mit Mitteln von außen nicht wirklich zu bekämpfen. Ich hatte das gleiche Problem. Was bei mir geholfen hat, ist der Verzicht auf Zucker für mindestens 3 Wochen. Zucker fördert Entzündungen enorm. Ebenso Milchprodukte. Gleich nach dem Aufstehen ein großes Glas Wasser zu trinken, hilft auch. Brennnesseltee wird ebenso empfohlen, weil er blutreinigend wirkt. Versuch dir möglichst wenig ins Gesicht zu fassen, das Rumhantieren am "Knubbel" führt nur dazu, dass er größer wird und sich das Gewebe entzündet.

Danke für die Tipps. Ich hab mehrmals versucht auf Zucker zu verzichten hab es nie richtig geschafft hahah ich versuche es nochmal. Zählt Fruchtzucker dazu?

@Lorenaa06

Fruchtzucker im Obst ist kein Problem, aber Fruchtzucker in Süßigkeiten schon. Ohne (industriell gefertigten) Zucker zu leben, ist gar nicht so schwer... Extrem anstrengend ist nur die erste Woche - es fühlt sich fast wie ein Drogenentzug an :D Ab der 2. Woche wirds viel leichter und nach der 3. Woche merkst du es gar nicht mehr, dass dir der Zucker fehlt... Probiers mal aus.. Die Haut wird davon wirklich schön!

Hey! Hört sich nach einem hormonellen Problem an. Ich rate von der Pille ab, sie verzögert und unterdrückt das Problem nur. Sobald du sie absetzt, kommen die Pickel wahrscheinlich wieder. Ich bin zwar keine Hautärztin, aber ich habe/hatte das auch, meine Haut ist jetzt nach 5 Jahren endlich pickelfrei. Die pickel kamen bei mir auch fast ausschließlich an der Stirn. Und es tut mir leid dass ich dir das sage, aber von den meisten Hautärzten darf man nichts erwarten. Ich persönlich musste mir selbst das Wissen zulegen, weil ich immer mit "einfach abkleben, man siehts dann nicht" oder "das ist genetisch" weggeschickt wurde. Eine hat mir sogar gesagt, dass "ich mir einfach ein pony schneiden soll". LOL.

Die pickel waren besorgniserregend groß. Zuerst solltest du also bei einem Facharzt abchecken lassen, ob es vielleicht an einer Erkrankung liegt. (Du könntest auch eine Intoleranz gegen Fructose, Lactose, oder Gluten haben. Oder aber auch PCOS, Morbus Crohn... ). Ich muss dir auch sagen, dass man bei schlechter Haut auch ein bisschen mehr Geld in gute Produkte investieren sollte.

Ich weiß nicht, ob es noch aktuell ist, aber hier sind die produkte/Wirkstoffe und Tips, die mir geholfen haben:

-Benzoylperoxid (das waschgel "benzaknen 5%") morgens verwenden und für ca. 5 Minuten auf der Haut lassen. Danach abwaschen.

-Retinoids, Tretinoin

-CICA

-Propolis

-Peptide

-Lokale Antibiotika aus der Apotheke

-koreanische Hautpflege

-Wenn deine gesichtshaut ölig ist, 2x am Tag waschen.

-Sonnencreme mit hohem lichtschutzfaktor, auch im Winter. Wenn man Hauptprobleme hat und aggressivere Wirkstoffe auf der Haut verwendet, kann es ohne Sonnencreme zu frühzeitiger hautalterung führen. Man sollte generell Sonnencreme verwenden. Dabei ein Produkt auswählen, das sowohl gegen UVA als auch gegen UVB Strahlung schützt.

-Ölfreie Feuchtigkeitcremes ("Natural Moisturizing Factors"/the ordinary), bei öliger haut reicht eine leichte Feuchtigkeitspflege, be trockener eine feuchtigkeitsspendende. Bei Pickeln sollten alle Produkte ölfrei sein, die auf der Haut bleiben. Außer die Öle im Produkt sind nicht-komedogen. Wenn du herausfinden möchtest, ob ein Produkt für deinen Hauttyp geeignet ist, kannst du webseiten wie skincarisma oder sezia verwenden.

-Auch beim makeup darauf achten, dass deine Primer, Foundations und Concealer nicht-komedogen (und nicht abgelaufen) sind.

-Pickel nicht ausdrücken oder anfassen, vor allem wenn sie sehr groß und aggressiv sind. Es kann sein, dass du die Bakterien noch tiefer in die Haut reindrückst und diese das umliegende Gewebe auch noch entzünden. Deswegen Agressive Pickel--> oft an der gleichen Stelle

-Hände so oft wie möglich aus dem Gesicht halten

-Double cleansing, damit du das überschüssige Öl auf deiner Haut wegbekommst. Du musst dabei zuerst mit einem ölbasierten waschgel das überschüssige Öl, Schmutz & Makeup entfernen. Danach mit einem wasserbasiertem waschgel alles nochmal reinigen. Ich empfehle es einmal am Tag, am besten abends.

-Vermeide gesichtsreinigungstücher, diese reinigen dein Gesicht nicht tiefgründig genug. Außerdem strapazieren sie deine Haut.

-Keine physischen peelings. Bitte keine kaffepeelings oder zuckerpeelings auf der Haut verwenden, diese können zu mikroverletzungen führen, durch die die Haut entzündet werden kann. Du solltest generell alles aus dem Gesicht halten, was diese strapazieren könnte (Schwämme, gesichtsreinigungsbürsten...)

-keine DIY Hautpflege. Die Leute, die hautpflegeprodukte zusammensetzen wissen, was sie machen. Du solltest nur darauf achten, von welchen Marken du bestellst/kaufst. Von loreal, garnier, balea, bebe etc. rate ich bei problematischer Haut ab, da diese eher für die Leute entwickelt werden, die eine normale Teenie-haut haben. Dabei steht zwar oft "anti-pickel" drauf aber dabei sind kleinere pickel gemeint. Bei hormonellen Hautproblemen solltest du Produkte kaufen, die diese auch adressieren & gut umsetzen.

-Brands, die ich dir ans Herz legen kann sind La Roche Posay, Paula's Choice, The Ordinary, Noreva Exfoliac, Benzaknen, CeraVe, Some By Mi, Benton, COSRX, Beauty of Joseon, Then I Met You, Youth to the people...

-Pickel auf der Stirn liegen oft an den Haarprodukten, die du verwendest, vor allem wenn du bemerkst, dass sie dazu tendieren, entlang der Haarlinie zu entstehen.

-wenn du empfindliche Haut hast, rate ich von parfümierten Produkten auch ab. Auch von ätherischen ölen. Wenn deine Haut nicht so stark darauf reagiert, sind Produkte mit lavendelöl, teebaumöl oder Minze sinnvoll.

-Produkte mit Grüntee, Aloe Vera, (Manuka)Honig, Tonerde, Vitamin C, Hyaluronsäure, Schneckenschleim, Zink, Niacinamide, Centella sind generell zu empfehlen.

-Chemische Peelings. Erwähnenswerte Produkte sind: BHA von Paulas choice, oder der BHA/AHA/PHA toner von some bi mi. Du kannst auch die verschiedenen Produkte und serums von the ordinary anschauen, wie zum Beispiel "buffet", "lactic acid", "AHA 30% + BHA 2%" ... Es gibt verschiedene Arten von chemischen Peels, für hormonelle akne ist BHA am besten geeignet.

-Generell bitte beachten: die Haut sollte niemals ausgetrocknet werden. Das hilft dir nicht. Im gegenteil: wenn die Haut ausgetrocknet wird, produziert sie mehr Öl. Deswegen rate ich von den meisten Drogeriemarken ab,weil sie oft "alcohol denat." verwenden. Das führt dann zu dem Phänomen, dass du am Anfang Verbesserungen siehst, mit der Zeit wird deine Haut aber nur schlimmer.

-Lanolin, Parabene, Sodium Lauryl Sulfate vermeiden. Und wie schon erwähnt : alcohol denat. Und Öle, die deine Haut verstopfen können auch (Kokosöl, Arganöl... Am besten auch nicht als Haarpflege).

Youtuber, die ich dir empfehlen kann:

-Skincare by Hyram

-Cassandra Bankson

-Dr. Julia Lämmerwirt

-Dr. Dray

-Dr. Pimple Popper

-Dr. Sereene Idriss

Ich fand die Kanäle vor allem damals super hilfreich, wo mir die Dermatologen, die ich besucht hatte, nicht wirklich helfen konnten. Ich habe mich dann sozusagen selbst diagnostiziert. Sie gehen in ihren Videos sehr tief in die Akne-Problematik ein. Nicht nur, wie man diese behandeln kann sondern auch, wie man sie vermeidet.

Ernährung/Lifestyle:

-Sport!!

-Achte darauf, dass in deinem zimmer die Luftfeuchtigkeit & Temperatur im Normalbereich liegen.

-Deine Bettwäsche regelmäßig wechseln, mindestens 1x die Woche.

-eine Gesunde & ausgewogene Ernährung, fast food vermeiden

-Genug Wasser trinken. Die Bildung größerer, schmerzhafter pickel liegt oft an der erhöhten Talgproduktion. Dies kann vorliegen wenn man die Haut mit Wirkstoffen wie alcohol denat., zu viel benzoylperoxid, overexfoliation oder zu wenig Feuchtigkeit strapaziert.

-Magensaftresistente probiotika (von nupure), hautprobleme die trotz guter Pflege nicht weggehen, kommen wahrscheinlich vom darm.

-Milchprodukte vermeiden. Milch enthält Hormone. Wir sind zwar alle unterschiedlich, aber als ich die Milch komplett wegließ hatte ich keine hormonellen Pickel mehr.

-So wenig Zucker wie möglich

-Vollkornprodukte

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dankee für die Mühe 💕

@Lorenaa06

Kein problem💫 hoffe ich konnte dir helfen☺️

Es könnte auch sein das du diese durch erbliche veranlagerungen bekommen hast. Auch können diese meistens in der Pubertät durch hormone kommen und gehen nach einer weile wieder weg.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Pille wäre eine Idee ,du kannst auch Mal mit deinem Frauenarzt reden. Hast du Mal Alkohhaltiges Gesichtswasser probiert? Der Alkohol trocknet die Pickel auf Dauer aus, aber auch den Rest deiner Haut deshalb auch nicht zu oft verwenden.

Probiotika, verdünnter Essig

Was möchtest Du wissen?