Behandlung Periorale Dermatitis

9 Antworten

So hart es auch klingt aber ich würde gar keine Creme verwenden. periorale dermatitis resultiert aus einer überpflegung der haut...vllt glaubst du erst es wird durch Cremes wieder besser, jedoch macht es das nur schlimmer und diesen Teufelskreis kannst du nur durchbrechen wenn du radikal überhaupt keine Pflegeprodukte mehr verwendest und dein Gesicht nur noch mit klarem Wasser reinigst. Die nächsten Wochen werden dann zwar die Hölle für dich denn es wird schlimmer werden....nach einigen Wochen aber manchmal auch Monaten wird sich deine haut regeneriert haben und die Beschwerden sind weg. Glaub mir das ist der einzig sichere weg das loszuwerden. Und nimm auf keinen Fall Arbeits, das ist pures Fett und Gift für dich in dieser Situation! LG Jule

Hallo...

Ganz wichtig ist es zu sagen, dass definitiv keine kortisonhaltigen Cremes verwendet werden dürfen. Das sind die schlimmsten. Dadurch ist es bei mir richtig krass geworden. Bei der Kortisoncreme verbessert sich das Hautbild zunächst, aber sobald diese einmal weg gelassen werden wird es doppelt so schlimm.

Ich hab sie leider sehr lange Zeit verwendet. Meine Hautärztin hat sie mir damals fälschlicherweise verschrieben. Und nun hab ich den Salat. Hab mir einen neuen Hautarzt gesucht und er meinte, dass meine Haut jetzt quasi "abhängig" von der Kortisoncreme ist. Diese soll sogar bei der Krankheit verboten sein. Durch Kortisoncremes kann die Krankheit chronisch werden. Ich kann jeden nur sagen FINGER WEG davon. Mir hat es letztendlich nur ärger beschert, obwohl es bei der Anwendung zunächst besser wird. Jetzt ist mein Hautbild ganz schön zerstört.

Und ich mache nun eine "Nulldiät" was für mich als Kosmetikliebhaber furchtbar ist... Aber ich hab schon geschaut, wenn diese Nulldiät vorbei ist, ist es ratsam Pflegeprodukte und auch Make up von Avene aus der Apotheke zu nehmen. Dies kann man, nach meinen Infos, bei dieser Krankheit nutzen.

Liebe Grüße an meine Leidensgenossen...

Beides sind Cortison-haltige Rezepturen und gleich gut geeignet, wende sie weiter nach Vorschrift an und geh dann nochmals zu einem Hautarzt.

Keine creme verwenden. Juuule92 hat recht.

Probiere es mal mit Anolythwasser (ph wert um die 6,8) Ausschläge, Schwellungen mit Anolytwaser anfeuchten. Meistens vergeht die Krankheit nach etwa 1 Woche ob Du es glaubst oder nicht.

Auch wenn es lange her ist, vllt bekomme ich ja noch eine Antwort - woher bekommt man dieses Wasser? Lg

Hallo,

ich bin meine PD jetzt fast ganz los - und zwar zum einen durch "Nulldiät" (keine Kosmetik, Cremes, nur Waschen mit Wasser), zum anderen durch eine Umstellung auf Zahnpasta ohne Fluorid. Das Ganze hat seine Zeit gedauert, bei der Nulldiät verschlechtert sich das Hautbild kurzzeitlich, wird dann aber besser und heilt immer mehr ab.

Meiner Ansicht nach, wird die PD durch 2 Faktoren ausgelöst:

  1. Hormonschwankung bedingt durch Pillenwechsel/absetzten
  2. Zahnpasta mit Fluorid

  3. ist plausibel weil die Betroffenen Frauen zwischen 15 und 40 Jahren sind (also diejenigen, welche die Pille nehmen)

  4. ist plausibel, weil die allergische Reaktion direkt auf der anderen Seite des Mundes auftaucht, wo man sich das Gift hinschmiert (PD wird oft sogar "Mundrose" genannt)

Bei mir war vermutlich ein Pillenwechsel und Elmex Gelee schuld.

Elmex Gelee gehört meiner Ansicht nach verboten!

Gute Besserung an alle Leidensgenossinnen, Tanzabend

Was möchtest Du wissen?