Auslandsjahr und Zahnspange?!

5 Antworten

Du kannst die Behandlung in den USA weiterführen (das wird etwas mühsam mit der Kasse, sollte aber schon klappen) oder einen stabilen Draht einsetzen lassen, der die Zähne in der Zwischenzeit festhält, ohne sie zu verschieben. Zum Zahnarzt musst du dann trotzdem regelmässig - und die Behandlung dauert mindestens ein Jahr länger. Dafür musst du keinem fremden Kieferorthopäden vertrauen.

Hi, ich habe vor 5 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Rede mal mit deinem Arzt, erzähl ihm einfach, dass du ein ATJ machst und du jetzt wissen willst, was er dir raten würde. Sprich, ob ihr vorher noch was machen müsst, um das Jahr ohne Probleme zu überstehen, welche Dokumente in den USA ev. wichtig sein könnten falls du dort zum Arzt musst. Auf was du besonders achten solltest, etc.

Mach das sobald wie möglich, dann kann er noch was machen falls er irgendwelche neuen Einstellungen vornehmen muss, und kann es so planen, dass es noch vor dem Jahr gemacht werden kann, und kann dir auch sagen, was du im ATJ machen musst. Sprich ob du mal zum Arzt musst, oder nur falls sich was lockert.

Sag es auch deiner Orga, die haben jedes Jahr mehrer ATS mit Zahnspange, und die können dir auch nochmal sagen, was zu beachten ist.

Sprich mit Deinem Kieferorthopäden, der kann Dir sicher raten, wie Du es handhaben sollst!

musst du mit der zahnspange öfters mal zum orthopäden? ich bin mir sicher dass es in amerika auch welche gibt ^^

? Das ist doch kein problem. Viele tregen zahnspangen, auch den USA. Und noch mehr müssten eine tragen können dies aber aus finanziellen gründen nicht, besonders in den USA.

Was möchtest Du wissen?