Warum schmerzt meine Haut beim Streicheln oder Berührung mit Kleidung?

12 Antworten

Das klingt sehr nach einer Gürtelrose, auch wenn solche Ferndiagnosen schwierig sind. Den Herpes Zoster Virus hat man nach durchgemachter Windpockenerkrankung oder auch nach einer Impfung, sein Leben lang im Körper. Ohne Erstkontakt der Viren bekommt man keine Gürtelrose, sondern die Windpocken.

Normalerweise kann das Immunsystem die Viren in Schach halten, aber man kann die Gürtelrose immer wieder bekommen, die sich entlang der Nervenbahnen ausbreitet. Manche bekommen die Gürtelrose sogar im Gesicht, was ziemlich gefährlich sein kann.

Der Name Gürtelrose kommt daher, dass man die Rotfärbung und Bläschenbildung der Haut meist gürtelförmig um Bauch und / oder Rücken bekommt. Es bilden sich nicht immer Bläschen aus, dennoch ist die Haut äußerst berührungsempfindlich

Ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall zum Arzt gehen, denn Du bist erstens ansteckend und zweitens kann man die Schmerzen lindern und mit Salben die Haut behandeln. Gute Besserung!

Wenn ihr so etwas habt ist das eine verwandte Art von Gürtelrose, nur dass ihr die für die Gürtelrose typischen Bläschen nicht bekommt. Das ist das tückische daran, weil fast alle Ärzte zur Diagnose diese Bläschen erwarten.

Wer Windpocken hatte trägt ein Leben lang diese Art von Herpesviren (Varizella Zoster) in sich. Sie verschanzen im Rückenmark und kommen raus wenn das Immunsystem geschwächt ist, beispielsweise durch sehr hartes Training. Sie wandern dann entlang der Nervenbahnen und sind dadurch recht leicht identifizierbar, da das Brennen meist an einzelnen dieser typischen Stellen entsteht: Rücken, Vorderer und seitlicher Bauch, Unterarmaußen- oder innenseite, Oberschenkelvorder- bis innenseite. Noch eindeutiger wird es dadurch, dass es wie bei der Gürtelrose immer nur auf einer Hälfte des Körpers auftritt.

Der Schmerz macht die Haut sehr empfindlich gegen jede vor allem streichende Berührung (z.B. Kleidung) und fühlt sich in etwa an wie das Brennen nach Berührung einer Brennessel.

Achtung! Damit ist nicht zu spaßen, da bei zu häufiger oder zu lange anhaltender Dauer chronisch werden kann und dann bleibt. Davon sind zumindest bei der viel bekannteren Gürtelrose immerhin ca. 10 Prozent betroffen (Post-Zoster-Neuralgie).

Zunächst sollte man direkt starke Schmerzmittel nehmen um direkt die Reizung der Nerven durch den Schmerz abzustellen, und zwar so oft und so lange bis auch ohne Schmerzmittel kein Schmerz mehr wiederkehrt. Man sollte sich möglichst viel Ruhe gönnen und auf keinen Fall den Körper weiter belasten! Das Immunsystem muss sich erst wieder vollständig erholen.

Zukünftig sollten Betroffene sich beim Arzt komplett durchchecken lassen. Leider kennen diese Art der unsichtbaren Gürtelrose viele Ärzte nicht, das habe ich leidvoll selbst erfahren.

Ich mache zum Beispiel niemals mehr Sport, wenn ich mich nicht zu 100 % fit fühle. Die drei Wochen schlimmster brennender Schmerzen vor zwei Jahren will ich niemals wieder erleben!

Wahrscheinlich wird von der Schulter oder der Halswirbelsäule, ein Nerv abgeklemmt. Eine Entzündung der Nerven fühlt sich so an. Schmerzmittel und Vitamin B helfen, geh bitte zum Arzt. Auch Magnesium veranlasst die Nerven sich zu entspannen.

Ja das hatte ich auch mal gelesen. Ich werde heute zum Arzt gehen und mal sehen was er dazu sagt. Vielen Dank!

Das könnte diverse ursachen haben, deshalb kommst du um einen Arztbesuch nicht rum. Eine Allergie zb, oder Nesselsucht, Reizung durch Kontakt mit Fremdstoffen...etc...

Ich hatte mal soetwas ähnliches, allerdings an der Schulter bzw. am Rücken, fühlte sich von den Schmerzen her an wie Sonnenbrand, es war aber Winter damals.

Ich bin zum Arzt. Haut war in Ordnung, ich bekam eine Schmerzspritze und davon ging es weg.

Bei mir war es genauso, dass BH höllisch wehgetan hat, obwohl da nichts war. Der Arzt vermutete trockene Haut... ich weiß bis heute nicht, was es war.

Bei mir war es eine Nervenentzündung die nach ein paar Tagen von alleine wieder wegging, hatte ich aber schön öfters in den letzten Jahren.

Was möchtest Du wissen?