Antibiotika und Milch, erlaubt oder nicht?

5 Antworten

Man sollte Medikamente Grundsätzlich nicht mit Milch einnehmen, Milch neutralisiert Wirkstoffe, ebenso können Fruchtsäfte die Wirkung von Medikamenten zerstören. Medikamente nimmt man mit Wasser, Ausnahmen werden ausdrücklich im Beipackzettel erwähnt. Eisen mit Orangensaft - Magenpulver mit Milch etc. Trinke Milch erst 2 Stunden nachdem du das Antibiotika genommen hast.

Mir ging es auch mal so wie Dir. Auch ne Lyme-Borreliose und Antibiose. Habe ganz auf Milchprodukte verzichtet. Die 2 Wochen (warens glaub ich) gehen auch irgendwie rum. Da freut man sich umso mehr auf das Glas Milch!

Calciumhaltige Präparate oder Nahrungsmittel setzen die Wirksamkeit der Antibiose herunter (gilt aber nur für bestimmte Antibiotika. Andere wären aber in Deinem Fall kontraindiziert / nicht wirksam). Zudem können sich Produkte im Körper bilden, die Dir mehr schaden könnten, als das Antibiotikum oder die Borreliose.

Wichtig ist, dass Du das Medikament genau nach Anweisung einnimmst, da das Auslassen gerade von Antibiotika die Resistenzenbildung fördert. In der Klinik hat man da schon ausreichend Beispiele, mitunter auch welche, bei denen kein Antibiotikum mehr hilft. Bei uns waren es in der ersten Jahreshälfte schon 2 Patienten.

Mutti hat mit großer Wahrscheinlichkeit Recht. Viele Antibiotika sollten nicht mit Milch und deren Produkten zusammen genommen werden.

Nach der Einnahme der Antibiotika solltest du mindestens 2 Stunden warten, bis du wieder Milchprodukte isst, bzw. andersrum.Die Milch kann die Wirkung von Antibiotika herabsetzen.

es ist allgemein bekannt das milch und milchprodukte die wirkung von antibiotika herabsetzen, laß sie erst mal weg

Was möchtest Du wissen?