Angst nicht mehr schlucken zu können und vor anderen Leuten nicht essen zu können

5 Antworten

Ich hatte genau das gleiche problem. Es hat ende 2014 angefangen. Ich hatte mich ein paar Wochen davor an einem stück Schinken verschluckt und hatte seit dem total angst das es wieder passieren könnte. Es ist zwar nichts passiert, aber ich hatte halt dieses Gefühl das ich nicht schlucken könnte und so.

Ich hab meinen Eltern dann immer gesagt dass ich glaube das irgendwas in meinem hals stecken würde. Das war natürlich nicht der fall. Ich habe angefangen kein Fleisch mehr zu essen und auch keine harten oder durchwachsene dinge. Zum Beispiel habe ich kein Steak mehr gegessen weil ich immer angst hatte es könnte stecken bleiben.

Ich wurde immer dünner und irgendwann so gegen Mitte 2015 nur noch haut und Knochen. Wir sind dann zum HNO gefahren und die haben ein CT von meinem hals gemacht. Es war natürlich nichts zu sehen und alles rein psychisch.

Dann habe ich rausgefunden, dass ich wieder alles essen konnte, wenn man zu dem essen im Mund einen schluck Wasser trinkt. Ich habe also immer abgebissen, dann einen schluck dazu getrunken und dann lange gekaut. Das ging dann nach einer weile ganz gut und hat das problem dann auch gelöst.

Im restaurant war es schlimm und es war mir sehr unangenehm vor anderen zu essen. Mit der zeit und dem dazu trinken hat sich das problem aufgelöst :)

P.s: kleine bissen zu nehmen hat auch geholfen.

Liebe Grüße :)


Hallo ! Wie alt ist denn dieser Thread? Ich sehe nur die Anmeldedaten der einzelnen Mitlglieder.

@ Kolibri: Hsat sich bei dir in der Zwischenzeit etwas getan? Wie hast du, falls es so ist, in den Griff bekommen?

Viele Grüße

Hallo, ich habe genau die gleichen Probleme. Was hatte dir der HNO Arzt gesagt? Ist es momentan besser oder schlechter geworden? LG und gute Besserung.

Ich hatte mal so ein ähnliches Problem und habe es heute auch noch teilweise. Ich konnte sobald ich mit mehr als zwei Leuten auf einem Fleck war, nicht mehr reden...naja ich konnte schon, aber ich hab mich immer total verhapselt und angefnagen zu nuscheln. Außerdem hatte ich Probleme, wie du, zu schlucken. Aber das eher beim Trinken.

Ich hab rausgefunden, wo die Ursachen dafür liege.

Wovor hast du denn dann scheinbar Angst/ was macht dich so nervös?

Hast du Angst, man könnte dich beobachten, woraus sich dann eine Angst, sich zu verschlucken und zu schkucken resultiert? Oder hast du dich "einfach" in deiner Verganbgenheit mal so verschluckt, dass du nun Angst davor hast? Hast du dich in letzter Zeit sehr unwohl gefühlt oder ist dir etwas negatives wiederfahren? Hat dies dann Stress ausgelöst? Schätze mal Letzteres. Denn: Essen ist ein Vorgang, der im Grundsinn Positives mit sich bringt und somit auch gute Gefühle auslöst. Essen istalso kein schlechtes Ereignis. Besonders heute in der Gesellschaft hier hat gutes/'besonderes' Essen einen hohen Stellenwert. Das Runterschlucken von Essen wird also als gut befunden, nennen wir das mal "Wohlbefinden". Hatte man aber kein gutes Wohlbefinden vor geraumer Zeit oder im Moment, kann (ganz wichtig, dass es eben nciht bei jedem so ist!) das diese Schluckstörung auslösen. Oder auch, wenn man unter Stress steht, weil einem die Situation unbehaglich vorkommt, kann man diese Schluckbeschwerden kriegen. Beim nächsten Mal hat man dann wieder Angst, dass es nochmal passiert und so bildet sich ein 'Kreis'.

Ich meine, das nennt man Dysphagie, wenn man Angst hat, zu schlucken.( Aber auf diesen Satz keine Garantie! ;-) )

Vielleicht kann dir der HNO ja auch weiterhelfen, indem er dich an einen anderen Arzt wieterleitet.

Liebe Grüße & gute Besserug :P

Ps. sorry für die ganzen Tippfehler :)

Dysphagie is eine Krankheit, da kann man wirklich nicht mehr schlucken!!

@Melli130291

Ich sage ja, ich bin mir nicht sicher, ob ich das verwechsle/ nicht ganz richtig zuordne. :-)

Ich kann dich beruhigen, ich habe das auch immer mal wieder. Das ist durchaus psychisch bedingt. Bei mir war es auch anfangs so das ich nur nicht schlucken konnte wenn fremde menschen dabei waren oder eben im restaurant.. Also als erstens, der Schluckrefelx der funktioniert aufjedenfall, denn trinken kannst du ja auch runter schlucken oder deine eigene spucke oder? Ich habe das auch sehr lange nicht verstanden. Mein therpeut musste mit mir das essn üben, weil ich auch so verunsichert war. Ich habe immer kleine bissen genommen und musste dann auf kommando schlucken und das ohne trinken. Also angst bekämft man nur wenn man sich der anst stellt. Versuche zu essen auch wenn du angst hast. Das geht dannirgenwann mal wieder weg.Versprochen.

Was möchtest Du wissen?