Altes Brustwarzenpiercing entzündet?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich hab zwar keine Lösung für dein Problem, aber ein paar gute Ratschläge, was du NICHT tun solltest (weils dir hier teilweise empfohlen wurde :S)

  1. Nicht rausnehmen, wenn es problematisch wird: Es kann passieren, dass Fremdkörper oder Entzündungen in diesem Fall einwachsen und dann kommt man von außen nicht mehr ran und kanns nicht mehr behandeln.

  2. Keine Salben verwenden: Salben enthalten u.a. Vaseline, was den Stichkanal verstopft, darin nicht abgebaut wird und dann als toller Nährboden für Keime herhalten kann...

Ansonsten wünsche ich dir, dass es sich in den Griff bekommen lässt und dass es möglichst bald wieder Ruhe gibt. Vielleicht wars ja wirklich einfach nur der Weichspüler...

Oh, das mit der Salbe wusste ich so gar nicht.. also, dass das so "dramatisch" ist/sein kann. Und rausnehmen tu ichs eigentlich nur dann, wenn alles okay ist, damit ich den Stecker und den Kanal desinfizieren und saubermachen kann. Hab sonst zu arg Angst, dass ichs aufgrund einer Schwellung o.Ä. nicht mehr reinbekomm ;) Vielen Dank!

Reinigst du die Piercings denn auch regelmässig, obwohl sie schon abgeheilt sind? Also muss natürlich nicht täglich sein, aber einfach ab und zu mal den Schmuck rausnehmen, desinfizieren usw., denn ansonsten kann sich das wirklich wieder entzünden..

Normalerweise schon, aber ehrlich gesagt krieg ich die Verschlusskugel seit etwa 2 Wochen nicht mehr auf, als ich den letzten Versuch starten wollte. :/ Aber ich wollte deshalb sowieso bald zum Piercer gehen (also, damit der die Kugel abdrehen kann). Bin bei sowas generell leider nicht so geschickt ;) Aber das Reinigen mache ich ehrlich gesagt eher selten und unregelmäßig.. also bisher nur dann, wenn ich merke, dass es irgendwie zieht oder ich vor kurzem wo hängen geblieben bin oder so. Das werd ich in Zukunft aber auf jeden Fall öfter tun! Danke!

@garceuse

Kein Problem! Also es ist sicher gut, wenn du von dir aus sowieso zum Piercer gehst, denn das mit dem Pflegen kann der Grund sein, muss aber nicht.. Viel Spass trotzdem noch damit :-)

ein Piercing ist ja immer ein Eingriff und nicht unproblematisch! Ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen und der wird dir sicher sagen, das Ding muß raus, dann heilt es auch wieder.

Auch wenn du keinen "Unfall" hattest, gibt es eigentlich keine andere Möglichkeit, als das du da doch irgendwo "hängengeblieben" bist und es eine wenn auch klitzekleine Wunde gegeben hat. Es würde hierfür ja schon ein klitzekleiner Einriss ausreichen. Ich habe das auch einmal gehabt. Meine Stelle war nicht größer als ein Stecknadelkopf. Es wurde dann jedoch immer schlimmer.

Ja, sowas hatte ich auch schon befürchtet. Hast du das Piercing dann entfernt? Und wurd's dann besser bzw. ist alles wieder gut abgeheilt?

@garceuse

Ja ich musste das Piercing dann entfernen. Habe es dann einfach mit Creme aus der Apotheke behandelt. Damit ist das dann gut abgeheilt. Seitdem hatte ich nie wieder Probleme mit meinem Brustwarzenpiercing.

@deikehelmts

Dann hab ich ja doch noch die Hoffnung, dass alles okay ist bzw. wieder besser wird. Wie gesagt, ich werd auf jeden Fall nochmal meinen Piercer mal draufschauen lassen und wahrscheinlich auch noch zum Hausarzt gehen. Vielen Dank!

Vielleicht verträgst du keine Waschmittel/Weichspüler mehr an der Stelle (ein guter Freund hatte nämlich genau wegen einer spontan auftretenden Allergie ähnliche Probleme, nur bei einer anderen Stelle ;o) Auf die trockene Haut würde ich dir Pflegesalben mit Lanolin empfehlen, die bekommt man in der Apo. ;o)

Dann werd ich mal den Weichspüler wechseln (hab nämlich tatsächlich seit kurzem einen anderen als sonst, vielleicht liegt's ja auch daran?) und mir so eine Salbe organisieren. Vielen Dank! :)

@garceuse

Na bitte - vielleicht liegts ja wirklich "nur daran" ;o) schönes WE!

Was möchtest Du wissen?