35,5 Grad Körpertemperatur mit Erkältung?

5 Antworten

Hallo,

ich kann nur soviel dazu beitragen: Ich bin auch immer etwas "untertemperiert", sprich 35,4 Grad ist bei mir quasi ganz normal. Wenn ich mal 37 Grad habe, werte ich das für mich schon als "Fieber" und es geht mir meistens dann auch richtig schlecht. Vielleicht ist das bei dir ja ähnlich und du hast eine Erkältung ohne Fieber? Gute Besserung auf jeden Fall!

Ich habe auch normalerweise 35,4! Klingt nur immer so doof finde ich. Hatte gestern wegen der Erkältung 35,7 und mir ging es schon nicht mehr all zu gut. Glaube die mit dieser niedrigen normal-Temeratur kriegen sehr selten Fieber aber wenn,fühlen sie sich nach ein paar 0,Graden schlechter. Also ist bei mir zumindestens so...

Hallo LottiLottiLotti,

einige allgemeine Hinweise zu Erkältungen: 

Eine Erkältung dauert in der Regel 5-7 Tage – mit verschiedenen Symptomen an den jeweiligen Tagen der Krankheit. Spürt man die Erkältung nahen, ist es schon zu spät. Denn die zugrunde liegende Infektion hat sich dann bereits im Körper „breit" gemacht. Die Erkältungserreger verletzen die Schleimhäute, die sich daraufhin entzünden. Schnell machen sich jetzt Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen bemerkbar, begleitet von einer laufenden Nase, auch Heiserkeit kommt durchaus vor. Häufig tritt nun auch Fieber auf. 

Im weiteren Verlauf stellt sich dann eine verstopfte Nase ein und man bekommt „Schnupfen". Der Husten kommt meist am Schluss der Erkältung hinzu, wenn die anderen Symptome bereits abklingen. 

Zwei bis drei Tage nach Ausbruch des Infektes ist der Höhepunkt schon erreicht. Und nach einer Woche ist in der Regel das Schlimmste vorbei.

Um Deinen Körper zu unterstützen, könntest Du Folgendes machen:

Pflege für die Schleimhäute: Nasensprays und -spülungen mit Kochsalzlösung oder Dampfinhalationen mit Kamille oder ätherischen Ölen sind bewährte Hausmittel. Sie wirken schleimlösend und erleichtern das Atmen bei hartnäckigem Schnupfen. 

Wohltat für die Bronchien: Um Husten zu lindern und die gebeutelten Bronchien zu beruhigen, helfen Einreibungen mit Eukalyptus- oder Kiefernadelöl. Auch ein Erkältungsbad bringt Linderung.

Frische Luft: Überheizte, geschlossene Räume sind Gift bei Erkältungen. Denn die warme Luft trocknet die Nasenschleimhäute zusätzlich aus und Erkältungsviren haben in diesem Ambiente beste Überlebenschancen. Stelle  die Heizung nicht zu hoch und platziere eine Schale mit Wasser auf der Heizung – so wird der Raum befeuchtet. Wichtig: Lüfte jeden Tag gründlich!

Julia

vom Dolormin® Team

https://www.dolormin.de/pflichtangaben

Aber das beantwortet die Frage kein Stück?

Hey Lotti :)

Deine Temperatur ist noch nicht bedenklich. Du bist ja nur ein gutes Grad Celsius unter dem Normalwert. Zum Arzt würde ich erst gehen, wenn es dir in ein paar Tagen immer noch nicht besser geht und/oder sich deine Temperatur stark verändert (z.B. wenn du auf die 40° zugehst). Leg dich lieber ins Bett, ruhe dich aus und trinke z.B. Tee. Generell gilt: Viel trinken und Ruhe! :) Dinge wie Wadenwickel solltest du machen, wenn du erhöhe Temperatur hast.

Ich stell hier mal nen Link rein, wo du das und mehr nochmal genauer nachlesen kannst: http://www.vitanet.de/krankheiten-symptome/grippe-erkaeltung Vielleicht hilft es dir ja :)

Gute Besserung!! Lg

Damit steht fest: Mutter ist gesund. :)

35,5°C Körpertemperatur ist für meinen - laienhaften - Geschmack viel zu gering. Wenn ich Arzt wäre, würde ich dich fragen wo, wie und wie lange du gemessen hast.

Ich würde dir empfehlen, dich warm einzupacken, heiße Getränke zu trinken (so heiß wie´s geht, ohne dir die Zunge zu verbrühen); und vorher zum Arzt zu gehen.

Hallo,

was ist das für eine Art Thermometer? Ein "normales" Digitales, welches man für ca. 3 Euro kaufen kann? (Also kein Ohr-Stirn-Thermometer-Blabla?)

Falls es ein normales digitales Thermometer ist, müsste man wissen, an welcher Körperstelle Du und Deine Mutter gemessen habt.

Angenommen axillar (unter der Achsel) - dann müsst Ihr 1,0 Grad zu Eurem Ergebnis dazu addieren. Also hättest Du 36,5 Grad und Deine Mutter 37,7 Grad. Beides völlig normale Werte! Habt Ihr unter der Zunge gemessen, dann addiert man ca. 0,4/0,5 Grad dazu. Näheres steht im Beipackzettel Deines Thermometers. Am genauesten misst man rektal, also im Po.

Gute Besserung Marianne

Was möchtest Du wissen?