Woher kommt der Film auf dem Tee?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hat was mit der Härte des Wassers zu tun.


In Regionen mit sehr kalkreichem Wasser bildet sich auf dem Tee ein Film und der Geschmack wird mitunter als minderwertig empfunden. Dies gilt vor allem für weniger gerbsäurehaltige Teesorten wie Darjeeling, während zum Beispiel Assam oder Ceylon viel weniger empfindlich auf hartes Wasser reagieren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tee#Wasserh.C3.A4rte

Frevia hat Recht. Abhilfe kann hier ein Wasserfilter oder ein Bellima Papierfächer sorgen, die ziehen einen Teil Kalkes aus dem Wasser. Ach ja, der Film ist nicht gefährlich, hat nichts mit Schadstoffen zu tun.

Wenn du deinen Tee mit Wasser aus dem Wasserfilter aufbrühst, zum Beispiel diese Britta Wasserfilter, wird der Film nicht mehr da sein. Der kommt von der Wasserhärte, also vom Kalk und nicht von Schadstoffen. Wenn das Teewasser weich ist, kann sich auch das Aroma des Tees besser entfalten und der Tee schmeckt besser.

Was möchtest Du wissen?