Wenn du deinen Tee mit Wasser aus dem Wasserfilter aufbrühst, zum Beispiel diese Britta Wasserfilter, wird der Film nicht mehr da sein. Der kommt von der Wasserhärte, also vom Kalk und nicht von Schadstoffen. Wenn das Teewasser weich ist, kann sich auch das Aroma des Tees besser entfalten und der Tee schmeckt besser.

...zur Antwort

Oh je, manche Leute denken sich nicht viel bei so albernen Spielchen. Du hast deine Wunde schon mal gereinigt, wenigstens grob, das ist gut. Wäre das weiße in deiner Haut Plastik, würdest du es bestimmt spüren, so als Fremdkörper. Warscheinlich hat sich die Haut leicht gelöst, was sie weiß aussehen läßt. Du kannst heute abend nichts mehr machen, deshalb genügt es, wenn du den Fuß nochmals gut in kaltem Wasser abwäschst und anschließend eine Brandsalbe auf die Wunde gibst. Sollte sich morgen eine Entzündung zeigen, musst du natürlich zum Arzt gehen. Die Entzündung zeigt sich durch Rötung und ein Hitzegefühl in der Wunde, aber ich hoffe es kommt nicht so weit. Gute Besserung für dich.

...zur Antwort

Dass ein Pilz durch unsaubere Umstände übertragen werden kann ist schon möglich. Allerdings wundert es mich, dass du dir das hast gefallen lassen. Die Haare müssten eigentlich wieder nachgewachsen sein. Oder hast du zusätzlich noch Probleme mit Hormonstörungen oder ähnlichem, das zusätzlich noch den Haarausfall begünstigt? Wenn es wirklich nicht besser wird, solltest du deinen Hausarzt um Rat fragen.

...zur Antwort

Winterluft oder auch Heizungsluft strapazieren die Haut schon sehr. Es trocknet sie aus und das macht sich in vermehrter Faltenbildung bemerktbar. Da hilft nur Feuchtigkeit, von innen genauso wie von außen. Also viel trinken, feuchte Tücher über die Heizung hängen und eine gute feuchtigkeitssspendende Hautcreme benutzen. Der Winter ist diesbezüglich eine nervige Zeit. Auch die HÄnde alles ist einfach immer trocken.

...zur Antwort

Graue Haare kommen jedenfalls nicht nur vom Alter. Auch junge Menschen können schon graue Haare bekommen. Auch Menschen, die unter besonderen Streß gekommen sind, werden mitunter sehr schnell grau. Verhindern kann man das nicht. Die Mittel, die den natürlichen Farbton wieder herstellen sind Tönungen. Sie helfen jedoch nur vorübergehend. Mit jeder Haarwäsche verliert die künstliche Farbe ein wenig an Kraft und nach einigen Wochen muss dann wieder getönt werden.

...zur Antwort

Unsere Kinder bekommen einmal pro Jahr über die Schule ein Rücken-Fitness-Training angeboten. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten. Vielleicht würde deine Krankenkasse auf Anfrage sich wenigstens an den Kosten beteiligen. Der Arzt kann dir ja ein entsprechendes Attest ausstellen. Einen Versuch wäre es wert.

...zur Antwort

Meine Fußpflegerin sagte mir, dass Frauen, bedingt durch ihre Haut, schneller und leichter Hornhaut bekämen als Männer. Männer, so sagte sie, hätten dickere Haut, die trocknet natürlich auch nicht so schnell aus. Frauen hätten dünnere Haut, die schneller austrocknet, mehr Pflege braucht und deshalb kämen da auch schneller Hornhaut und Schrunden. Nach dem Entfernen der Hornhaut, was man natürlich regelmäßig machen sollte, ist es wichtig, die Füße immer gut einzucremen. Es gibt gute Fußsalben, die rückfettend wirken. Wenn du deine Füße regelmäßig pflegst und eincremst, wirst du zwar trotzdem Hornhaut bekommen, aber nicht mehr so oft und auch die Schrunden werden nicht wieder kommen, weil die Schrunden ausschließlich auf trockene Haut zurückzuführen sind.

...zur Antwort

Wenn ich mit meinen Kindern Schuhe kaufen gehe, weiß ich ja jedenfalls noch die Größe von vorher. Darüber muß ich, das weiß ich dann schon. Dann liegen in den Geschäften ja überall die Fußmeßgeräte herum. Eine Verkäuferin kann beim Ausmessen helfen. Die Verkäuferin drückt auch vorne auf den großen Zeh, um festzustellen, ob der Schuh so im groben passen könnte. Anschließend lasse ich Kinder in den neuen Schuhen noch ein wenig im Geschäft hin- und hergehen, wenn nichts zwickt und zwackt bin ich der Meinung ist es in Ordnung.

...zur Antwort

Diese Art von Druckstellen kenne ich. Man kann auch nichts tun, um sie zu verhindern. Geh doch einfach mal zur Fußpflege. Dort werden "Hühneraugen" und Druckstellen proffesionel entfernt und anschließend gesalbt. Natürlich mußt du das von Zeit zu Zeit wiederholen. Die Druckstellen werden immer wieder kommen. Ich bemerke es, wenn die Füße wieder schmerzen, die Druckstellen drücken, dann muß ich mal wieder zur Fußpflege, danach habe ich für einige Wochen keine Probleme mehr.

...zur Antwort