Wiederholter Leistenbruch trotz Netz?

4 Antworten

Hallo makkusch,

auch bei dieser Methode bleibt das Risiko eines Rezidivs - also ein Wiederauftreten des Leistenbruches. Zwar ist das bei diesem Verfahren eher seltener der Fall, aber nie ausgeschlossen. Ob es sich bei diesen Beschwerden nun erneut um eine Leistenhernie handelt, müsste vor Ort abgeklärt werden. Am Besten stellst Du Dich dort vor, wo Du auch operiert wurdest - ggf. auch beim gleichen Chirurgen.

Wenn es sich um eine erneute Hernie handeln sollte, müsste das natürlich noch einmal operiert werden. Auch da könnte man das gleiche Verfahren erneut anwenden. Das würde aber alles dann im Vorgespräch besprochen werden. Erst einmal muss abgeklärt werden, ob es überhaupt eine solche Hernie ist.

Auch nach 5 Monaten kann es hin und wieder zu Problemen kommen, die nichts mit einer erneuten Hernie zu tun haben. Im Zweifel abklären lassen.

Viele Grüße

wie kann ein Rezidiv auftreten? Entsteht ein Loch im Netz oder ensteht ein weiterer Bruch an einer Stelle, die nicht vom Netzt bedeckt ist oder ist das Netz nicht um die Bruchpforte festgewachsen? Kann jeder Variante auftreten? wenn ja, welche ist die häufigste? Oder gibt es noch einen anderen Grund?

Lass doch einfach bei deinem Hausarzt überprüfen, ob sich der Leistenbruch wieder geöffnet hat. Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen, das Netz hält normalerweise schon gut zusammen. Aber vielleicht wurde etwas übersehen das sich jetzt bemerkbar macht.

Guten Tag das gleiche Problem hab ich auch am 3.11.2017 würd ich operriert mit nez es ist 1monat her jetzt hab ich so ein leichtes ziehen und ein enfinlichkeitsgefühl an der stelle ist das normal 

Was möchtest Du wissen?