Wie viel Sojamilch ist am Tag okay?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo klarsicht,

guck mal auf die Nährwerttabelle Deiner Vanille- Soja- Milch und errechne Deine Kalorien- bzw. Zuckerzufuhr! Und wie sieht es mit Zusätzen wie Aromen, Farbstoffen und Haltbarmachern aus?

Milch, egal ob Soja oder Kuh ist kein Getränk in dem Sinne, sondern ein Nahrungsmittel und sollte in Maßen verzehrt werden und keinesfalls damit so den Flüssigkeitsbedarf decken.

Möchtest Du Dich vegan ernähren, kannst Du auch auf fertige Reis- oder Hafermilch ausweichen (immer schön die Zutatenlisten lesen) und die selbstgemachte Mandel-, Nuss- oder Kokosmilch schmeckt vorzüglich und ist relativ leicht her zu stellen. Mit einem Soja- Milch- Bereiter kannst Du aus fast allem ;-) milchähnliches zaubern.

Auf die Frage nach der Gesundheitsgefährdung würde ich sagen, die Dosis macht das Gift, wie bei allem, und die ist m.M. nach bei Dir zu hoch.

Aber wahrscheinlich stehst Du auf den süßlichen Geschmack?! Dann versuchs doch mal mit selbstgemachten Smoothies aus Obst und Gemüse/ Salat, da gibts gesunde natürliche Süße. Aber bitte davon auch keine 1- 3 Liter täglich ;-)

Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht meinsenf

Sojamilch enthält viel Eiweiß, und wenn man davon sehr viel zu sich nimmt kann das zum einen belastend für die Nieren sein und zum anderen auf Dauer auch Erkrankungen wie Gicht begünstigen. Außerdem enthält Sojamilch mit Geschmack recht viel Zucker und auch einige Kalorien, je nachdem wie viel Bewegung du hast solltest du also vielleicht aufpassen dass du nicht nach und nach zunimmst dadurch.

Was möchtest Du wissen?