Wie hoch ist die Zuzahlung bei Thrombosestrümpfen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt es ja auch unterschiede. Ich glaube für die normalen Strümpfe hast du eine Zuzahlung von 20 Euro. Es gibt ja aber auch bessere und schlechtere Strümpfe umso bessere du nimmst desto mehr Zuzahlug hast du. Würde dir aber eher zu besseren auch raten denn die heben einfach länger und vorallem das Haftband rollt sich nicht so schnell ab wie bei anderen.

Ein zweites Paar dieser Strümpfe steht dir auf jeden Fall zu denn du musst die ja auch mal wechseln. Dein Arzt muss dir das zweite Paar verschreiben. Ansonsten hängt der Preis vom Hersteller, vom Modell, vom Material und von der Verarbeitung usw. ab. Im Discounter gibt es das Paar schon ab 5 Euro, andere kosten 20 Euro, hochwertige Kompressionsstrümpfe liegen dann auch schonmal im dreistelligen Bereich...

Ich habe im Fachhaus 39,00 € für beide Strümpfe XL im Juli als Zuzahlung  entrichtet

wieviel muss man selber dazu zahlen wenn man vom Arzt Massagen verschrieben bekommt???

...zur Frage

Thrombose vor 11 Tagen festgestellt und mit Behandlung begonnen, jetzt Mißempfindungen

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich hatte am 28.9.2012 eine Burstverkleinerung und wurde 4 Tage später aus dem Krankenhaus entlassen. Drei Tage später bekam ich leichte Schmerzen in der rechten Wade. Da ich dies als Wahrnsignal für eine Thrombose hielt, begab ich mich noch am selben Tag in die Notaufnahme (Samstag nachmittag). Es wurde eine TVT im Unterschenkel festgestellt. Seit diesem Tag bekomme ich Clexane 80 zweimal täglich und seit 6 Tagen erolgt zusätzlich die Umstellung auf Marcumar. Eine Kompressionsstrumpf bis zu Knie trage ich ebenfalls. Ich versuche täglich viel zu laufen und wenn ich sitze lege ich die Beine hoch. Nun meine Frage: Die TVT und Einleitung der Behandlun ist jetzt 11 Tage her und Schmerzen in der Wade hatte ich schon nach dem ca. 5 Tag nicht mehr aber ich habe seit 1 - 2 Tagen Missempfindungen wie ein wechselndes Kältegefühl oder Kribbeln auf dem Schienbein oder Gluckergefühle als ob ich das fließende Blut spüren würde in diesem Bein. Es ist nicht geschwollen, noch Blau oder heiß etc., eigentlich sieht man garnichts. Ist das jetzt ein gutes oder ein schlechtes Zeichen? Das einzige was ich vielleicht falsch gemacht habe ist, das ich vor 3 Tagen gebadet habe, das erste mal nach OP (14 Tagen) aber nicht wusste, das dies wohl nicht erlaubt ist. Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen. MfG Frau Krüger

...zur Frage

Hilfe - meine Kompressionsstrümpfe bringen mich um !!!

Hallo, liebe Gemeinde. Ich bitte um Erfahrungsberichte oder fachliche Hilfe.

Ich bin so verzweifelt wegen den blöden Kompressionsstrümpfen (Schenkelstrümpfe in Flachstrick) ich muss die mir inzwischen verhassten Dinger wegen Liplymphödemen tragen: Aber, die rutschen nach fast jedem Schritt und schneiden so stark in der Kniekehle ein, obwohl das Sanitätshaus sich bemüht und schon 3x nachgebessert hat ! :(

Birgt die Tatsache, dass ich mich seither wegen des nervigen Rutschproblems noch weniger bewege und die schmerzhaften Einschnürungen nicht ein größeres Übel?

...zur Frage

Worauf sollte man bei Kompressionstrümpfen achten?

Ich fliege bald in den Urlaub und möchte gerne Kompressionsstrümpfe auf dem langen Flug tragen. Worauf muss ich beim Kauf achten. Sollten es richtig medizinische sein oder reichen günstige Strümpfe, die den Kreislauf leicht unterstützen?

...zur Frage

Kompressionsstrümpfe bei beiden Beinen Tragen?

Hallo!

Mir wurde vor fast 2 Wochen eine Thrombose in der linken Wade festgestellt. Seitdem trage ich nur links einen Kompressionsstumpf. Heute hatte mich einen Kollegen darauf angesprochen, warum ich denn nur an einem Bein den Strumpf tragen würde denn das anderer Bein würde jetzt stärker durchblutet werden. Und tatsächlich ist die rechte Wade größer als die Linke. Nun bin ich verwirrt, denn weder die Ärztin in der Notaufnahme noch mein behandelnder Arzt hatte deswegen was gesagt. weißt da jemand eine Antwort? Danke! S.

...zur Frage

Ich schaffe es nicht in der Hitze die Kompressionsstrümpfe zu tragen ist das schlimm?

Ich muss ja aufgrund meiner Ödeme in der Schwangerschaft Kompressionsstrümpfe tragen aber ich schaffe das momentan nicht, mir ist sooooo warm in den Dingern selbst wenn ich mich nur in der Wohnung aufhalte geht es nicht. Kann da was passieren bekomme ich dann eine Thrombose? Oder machen ein paar Tage nicht tragen nichts aus? Dafür lege ich soweit wie möglich den ganzen Tag die Füße hoch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?