Werde ich betäubt bei der Untersuchung?

1 Antwort

Hallo gerstenkorn!

Da kann ich Sie ganz beruhigen, die Untersuchung ist nicht so unangenehm wie Sie befürchten. Zunächst einmal wird das Auge durch Tropfen etwas betäubt, damit man es dann auch offen halten kann. Dann wird ein Kontaktmittel eingetropft und das Messgerät auf das Auge aufgesetzt. Durch die Betäubung ist das aber gar nicht so schlimm. Das Gerät wird - so weit ich das in Erinnerung habe - nicht auf dem Auge hin und her bewegt. Die ganze Untersuchung wird im Liegen gemacht und ist schon nach wenigen Augenblicken wieder vorbei. Bei mir musste damals das Auge vor einer Linsen-OP mit Ultraschall vermessen werden, da die Linse sehr stark eingetrübt war und die übliche Messung mit Licht nicht anwendbar gewesen ist.

Sollten Sie aber vorher sehr aufgeregt sein, so nehmen Sie doch am Morgen ein paar "Bachblüten Rescue-Tropfen". Die beruhigen die Nerven ungemein und Sie behalten aber einen ganz klaren Kopf dabei. 6-8 Tropfen auf ein Glas Wasser, Tee oder Saft in ca. 15 Min. in kleinen Schlucken trinken. Das hilft garantiert! (Ist aber nur für Ausnahmesituationen gedacht, wie z.B. Prüfungen, Untersuchungen, OPs etc.)

Alles Gute wünscht walesca

Was möchtest Du wissen?