Seit einem Jahr wirkt meine Haut am Schienbein entzündet und juckt. Bei drei Ärzten war ich schon. Was kann ich noch tun?

 - (was ist es, Welche Arznei, Wohin Wenden)  - (was ist es, Welche Arznei, Wohin Wenden)

5 Antworten

Leider sehr unscharfe Aufnahme.

Die Pergamenthaut ließe sich durch langzeitige Anwendung einer Cortison-Creme erklären.

Schorfartige Pusteln kann ein Zeichen von Psoriasis sein.

War da eine Verletzung oder Insektenstich ein Auslöser?

Bist Du Raucher?

Was haben denn bisher die Hautärzte gesagt und verordnet?

Bist Du Allergiker?

Ernährst Du Dich vollwertig?

Wenn es Psoriasis wäre, dann hätte sich der Zustand unter den Cortison-Präparaten verbessert! Was dem Fragesteller bisher verordnet wurde, kannst Du dem zweiten Foto entnehmen. Er hat einigen Rezepturen bekommen.


1
@Medicus92

Ja, und sobald die Anwendung mit Cortison unterbrochen wird, blüht die Ps. wieder auf.

Sehe gerade, alle drei Mittel mit Kortikoiden. Dann ist die Frage der Pergamenthaut ja schon geklärt.

1
@StephanZehnt

Hab ich selber , danke.  Nach dem Baden/Duschen sieht man aber eine zeitlang keine Schüppchen silbrig glitzern. Vielleicht hat er sich das Bein extra für´s verschwommene Foto gewaschen ;-))

1

Hallo,

ich rate Dir, Dich ambulant in einer dermatologischen Klinik vorzustellen. Dafür benötigst Du eine Überweisung deines Dermatologen. Am besten sind Hochschulambulanzen von Universitätskrankenhäusern. 

Eine internistische Allgemeinuntersuchung sollte auch vorgenommen werden.

Gegen den Juckreiz könntest Du es mit der rezeptfreien "Bepanthen Sensiderm Creme" aus der Apotheke versuchen.

http://www.bepanthen.de/de/produkte/sensiderm/

Liebe Grüße

Medicus92

Hallo Albgroe,

wenn man so ein Problem hat müsste man zuerst einmal wissen ob das nahe liegenste schon abgefragt bzw. abgeklärt worden ist?

Also wurde z.B. eine Allergietest gemacht. Habt ihr einmal den Weichspüler weggelassen und das Waschmittel nach Vorschrift abgemessen also nicht bi mal Daumen.

Zweite Geschichte betrifft es beide Beine gleichermassen. Ein Dematologe äußerte einmal die Vermutung, das dies auch mit den Beinvenen zusammenhängen könnte. Sprich es gibt Menschen die Probleme mit den Venenklappen haben und u.U. Besenreiser oder gar Krampfadern haben.

Da ich aber nicht weis ob Du gerade 18 J. bist oder.. muss sehr viel Vermutung bleiben. Ich habe ein ähnliches Problem und nutze eine Vitamin B12 Salbe (Mavena) ich stand zwischen Cortisonsalbe und selbst einmal etwas ausprobieren.Mit der hab eich es so einigermassen im Griff. Da smuss man aber selbst testen.

Allerdings wenn der Dermatologe Jahrelang nur Cortison verschreibt muss man selbst etwas versuchen.

Mitunter stelle ich mir selbst Creme ala Hobbythek (WDR) her. 

Soviel erst einmal das Grundliegende zum Thema.

Gruss Stephan

Hallo,

Ist die Sache nach der OP besser geworden bzw. Gibt es neue Erkenntnisse?

Gruss Olli

Ich glaube, dass die Vermutung von Stefan stimmt. Es steht nämlich eine Venenoperation an, wegen schlechter Venenklappen.

Ich hoffe das Beste und Danke

Hallo AlbGroe, ich habe scheinbar den gleichen Ausschlag an meinen linken Schienbein. Hat die Operation eine besserung der Symptome gebracht?

0

Was möchtest Du wissen?